Influencer

5 Blogger, 5 Fashion Vorsätze

Von Susan am Donnerstag, 1. Januar 2015 um 18:05 Uhr

Happy New Year! Und haben Sie auch einige Vorsätze für 2015? Wir haben fünf bekannte deutsche Mode Bloggerinnen gefragt, was sie sich fashiontechnisch so für's neue Jahr vornehmen. Jessica Weiß (Journelles), Kiki Albrecht (The Random Noise), Vreni Frost (Neverever), Sarah Eichhorn (Josie Loves) und Anne Kathrin Strauß (Les Attitudes) haben uns verraten, was in nächster Zeit wohl so beim Shopping in ihre Tüten wandert. Bei Sarah ist das „weniger ist mehr" und Vreni sagt einem ganz bestimmten Kleidungsstück den Kampf an... Viel Spaß mit: 5 Blogger, 5 Fashion Vorsätze!

Zur Übersicht
Anne von Les Attitudes: „Mein modischer Vorsatz 2015? Ich möchte öfter aus meiner Komfortzone treten und Neues probieren. Was ich zum Ende diesen Jahres bereits begann, soll im nächsten Jahr fortgeführt werden. Für mich heißt das ganz konkret wieder mehr Röcke und Kleider zu tragen, denn das habe ich den letzten Jahren vernachlässigt. Meinem Stil bleibe ich ansonsten treu. Ich setze auf zeitlose Klassiker und meine all-time Lieblingsfarbe Grau, die mich das ganze Jahr über begleitet. Zum Frühjahr hin darf’s aber auch ein bisschen Farbe sein.“ Jessie von Journelles: „Weniger Oberbekleidung und Jacken kaufen, dafür mehr Kleider! Ich habe ein komplettes Ungleichgewicht in meinem Schrank und muss endlich dafür sorgen, dass ich mehr hochwertige Basics anstelle vom 100. Blazer kaufe. Sarah von Josie Loves: „Für das Jahr 2015 habe ich mir vorgenommen, weniger, aber dafür nur qualitativ hochwertige Kleidung zu kaufen. Gar nicht so einfach als Modebloggerin, immerhin möchte man stets mit den Trends gehen. Allerdings merke ich während meiner Weltreise immer mehr, mit wie wenig Kleidung man eigentlich zurechtkommt, wie wichtig dafür aber gute Qualität ist.“ Kiki von The Random Noise: „Ich möchte gerne wieder mehr bei kleineren Designern kaufen als bei großen Ketten. Sie sind zwar etwas teuerer, dafür aber viel einzigartiger und ich unterstützte gerne die Ideen von ganz eigenen, kreativen Köpfen. Bei vielen der Designern in Berlin kann man zum Beispiel gut vorbestellen oder im Sample Sale gucken. Außerdem kaufe ich nicht mehr auf Masse, sondern investiere lieber in Klassiker. Für 2015 steht noch ein guter, schwarzer Shopper auf meiner Liste.“ Vreni von Neverever: „Im nächsten Jahr werde ich meinen geliebten Leggings den Kampf ansagen. Ich habe mich so schrecklich an sie gewöhnt, dass ich keine normalen Hosen und Jeans mehr trage. Dabei gibt es so unglaublich tolle Styles, so dass ich hier mein modisches Gesichtfeld wieder erweitern kann. Und meinen Liebsten wird das ebenfalls entzücken - er hat langsam genug von den 'langen Unterhosen'...