Beauty

Autsch: Coca-Cola als Bräunungsöl – die wohl schlechteste Idee EVER!

Von jenny am Donnerstag, 15. Juni 2017 um 17:12 Uhr

Wir können es kaum glauben, aber die Celebrities aus England schwören bei ihrem Tanning-Ritual ernsthaft auf eine Dose Coca Cola...

 

Von der Sonne geküsst zu sein, ist definitiv eines unserer Beauty-Goals! Mit einem gut gebräunten Teint, müssen wir manchmal sogar gar nicht mehr ganz so tief in unser Make-Up Döschen schauen und sehen einfach… ja, gesünder aus! Celebrities wie Hailey Balwin oder Victoria‘s Secret Engel Candince Swanepool zeigen uns wie der Tanning-Look #OnFleek aussieht. Jetzt erscheint ein neuer Trend am Bräunungs-Himmel und er ist mehr als nur eine wirklich schlechte Idee! 👎🏼

Nicht erst seit gestern wissen wir, dass extremes Bräunen ungesund ist. Abgesehen von der allbekannten Lederhaut, die man sich mit der Bräunungssucht heranzüchtet, kann ein zu intensives Tannen ohne ausreichend Sonnenschutz ernsthafte Krankheiten wie Hautkrebs zur Folge haben. Umso erschreckender ist der neue Tanning-Trend aus Großbritannien! Hier verwenden die Celebrities ernsthaft Coca Cola als Ersatz für ihr Bräunungsöl! Die Limonade soll einen besonders schimmernden Glow bewirken und das in der Coke enthaltene Karamellfärbemittel einen einzigartigen Bronzeton auf die Haut zaubern. Dass dieses Softgetränk jedoch keinerlei Schutz vor den aggressiven UV-Strahlen bietet, wird von den naiven Nachahmern komplett verdrängt.

Coca Cola-Bräune: Ein gefährlicher Trend! 😱

Wir sind schockiert! Und nicht nur WIR, denn eine Dermatologin antwortet auf den neuen Bräunungshype: "Lassen Sie es sein! Neben der Tatsache, dass es ekelhaft und klebrig ist (wollen Sie, dass die Fliegen auf ihnen brutzel?), ist es auch ein One-Way-Ticket um Krebs und Falten zu bekommen."

Die Forschungen der Hautkrebs-Foundation offenbaren, dass deutlich mehr Menschen aufgrund eines extremen Bräunens an Hautkrebs erkranken, als Raucher an Lungenkrebs. Der Irrtum, dass insbesondere ältere Menschen an dieser Form von Krebs leiden, ist weit verbreitet. Doch aktuelle Studien beweisen: Die Betroffenen sind im Alter von 18 bis 39 Jahren!

Also Girls, wenn ihr beim Bräunen nicht auf eine Coke verzichten könnt, dann solltet ihr das koffeinhaltige Erfrischungsgetränk aber bitte nur in euren Mund und nicht über euren Körper schütten. WIR empfehlen euch anstatt des aggressiven Bräunens aber lieber Beauty-Produkte, wie die Self-Tan Tuchmaske von St. Tropez, mit dieser ist ein sonniger Teint ganz easy und vor allem ungefährlich! 😍

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!