Beauty

Das sind die schönsten Flechtfrisuren für die Wiesn 2017

Von jenny am Montag, 4. September 2017 um 16:25 Uhr

Das Haarstyling zum Dirndl bereitet euch jedes Jahr erneut Kopfzerbrechen? Dann aufgepasst: Mit diesen Frisuren bist du bereit für die Wiesn!

Schon bald heißt es wieder O'zapft is und deshalb ist es auch langsam Zeit, dass wir uns über unser Wiesn-Look die ersten Gedanken machen. Egal, ob ihr ein Neuzugang auf dem Oktoberfest seid oder seit ewigen Jahrzehnten im Bierzelt mit feiert, ein bayerisches Outfit mit Dirndl ist ohne eine Flechtfrisur nicht komplett. Ob extrem ausgefallen oder doch lieber ganz einfach und praktisch, die geflochtenen Zöpfe gibt es in unzähligen Varianten und einer unglaublichen Vielfalt.

Ihr bekommt schon bei dem bloßen Gedanken an das Flechten einen wahnsinnigen Horror vor dieser haarigen Aufgabe? Keine Angst, denn wir zeigen euch nicht nur die tollsten Frisuren, sondern geben euch auch Tipps, wie ihr die Looks mit wenigen Handgriffen easy nachstylt. Auf geht's! 😍

Der halbe Flechtkranz

© iStock

1. Je nach Scheitel nehmt ihr rechts oder links über eurem Ohr eine schmale Haarpartie zum Flechten. 

2. Die Strähne teilt ihr in drei Teile ab und flechtet sie zu einem französischen Zopf quer bis zur Mitte des Kopfes, versucht dabei auf mittlerer Höhe eures Hauptes zu bleiben. Dann wechselt ihr die Richtung und flechtet wieder quer zur anderen Seite bis ihr unten am Nacken abschließt. Nun müsst ihr den Zopf nur noch zu Ende flechten und mit einem Haargummi fixieren, et voilà.

Der romantische Flechtkranz

© iStock

Für diese Frisur braucht ihr am besten etwas längeres Haar, damit ihr den geflochten Zopf easy über euren Schopf legen könnt. Sollte euer Haupthaar recht kurz sein, könnt ihr hier auch mit einem Haarteil arbeiten. 

1. Zuerst teilt ihr eure Haare mit einem Mittelscheitel in zwei Partien. Danach flechtet ihr euch einen lockeren Zopf unten im Nacken und legt diesen dann quer über euren Scheitel. Auf der gegenüberliegenden Seite fixiert ihr diesen nun noch mit einigen Haarklammern und der Look ist komplett.

2. Kleiner Tipp: Wenn ihr den Zopf etwas auflockert, bevor ihr ihn über euren Scheitel legt, bekommt ihr einen schönen Undone-Look.

Die klassischen Braids 

© iStock

1. Auch hierfür teilt ihr eure Haare zuerst in zwei Partien. Diese separiert ihr anschließend jeweils in drei gleich dicke Strähnen, die ihr jeweils seitlich dicht am Kopf entlang flechtet. Um den Zopf mit dem restlichen Haar zu verbinden, müsst ihr die Strähnen seitlich dazu nehmen und den Zopf zu Ende flechten. 

2. Am Ende nehmt ihr zwei dünne Haargummis, um die Zöpfe zu fixieren. Mit etwas Haarspray hält diese Frisur Tag und Nacht auf der Wiesn. 

Die halboffene Zopffrisur

© iStock

Wer es lieber offen und leicht verspielt mag, der wird diese Frisur lieben. Gerade zu einem feminien Dirdl und zarten Pastelltönen sieht dieser Look besonders classy aus.

1. Wir empfehlen: Mit leichten Beach Waves bekommt der Look eine besondere Eleganz. Deshalb greift doch zuerst einmal zum Lockenstab und bringt eure Haare in Schwung. Euren Scheitel könnt ihr anschließend beliebig wählen. Danach nehmt ihr eine kleine Partie direkt am Scheitel und teilt diese wieder in drei Strähnen. 

2. Nun könnt ihr weiter wie üblich eure Haare flechten und für den französischen Look jeweils kleine Strähnen hinzu nehmen. Zum Schluss die beiden Zöpfe im Nacken ineinander verschlingen und die Enden unter den anderen Zopf schieben und dort mit Klammern fixieren.

Der süße Fischgrätenzopf

© iStock

Wenn ihr es schlichter lieber mögt, aber dennoch nicht auf einen Wow-Effekt verzichten wollt, dann ist dieser Zopf eure Wiesn-Frisur. 

1. Für diesen Look zieht ihr euch zu allererst einen tiefen Seitenscheitel. 

2. Nun könnt ihr die Fischgrätentechnik anwenden: Hierzu trennt ihr eine dünne Strähne von der Außenseite der linken Partie ab und führt sie zur Innenseite der rechten Partie. Danach eine dünne Strähne von der Außenseite der rechten Partie zur Innenseite des linken Haarstrangs führen. Zu guter Letzt könnt ihr noch einzelne Strähnen aus dem Zopf ziehen, damit die Frisur besonders lässig wirkt.

Die Flechtfrisur für kurze Haare

Auch mit kurzen Haaren kann man tolle Frisuren für die Wiesn stylen. Wir zeigen euch, wie easy das geht.

1. Zuerst zieht ihr einen tiefen Seitenscheitel. Danach teilt ihr eine Strähne ab und separiert diese in drei Partien. Anschließend flechtet ihr alles locker zum Zopf und hin zum Ohr und nehmt dabei immer wieder weitere dünne Strähnen hinzu. Zum Schluss wird der Zopf mit einer schmalen Klammer fixiert.

2. Nun könnt ihr euren restlichen Haaren mit dem Lochenstab noch einen schönen Schwung verleihen.

Flechtfrisur mit Zick-Zack-Shape

Wem der einfach geflochtene Zopf zu langweilig ist, der sollte es einmal mit dieser Variante probieren, die ein wahrer Hingucker ist.

1. Auch hier beginnst du wieder mit einer einzelnen Strähne, die du aufteilst und dann am Kopf entlang flechtest.

2. Den mittleren Strand hältst du zum Schluss in deiner linken Hand fest und schiebst die anderen beiden Strähnen mit der rechten Hand nach oben, um die gewünschte Zick-Zack-Shape zu bekommen.

Solltet ihr noch nicht wissen, wie ihr auf der Wiese erscheint, dann lasst euch doch einfach von diesem Video inspirieren. 💁🏼💖

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.