Beauty

Die größten Beauty-Fehler, die wir im Sommer machen

Von julia.mattyhse am Freitag, 14. Juli 2017 um 15:44 Uhr

Wenn die ersten Sonnenstrahlen rauskommen, gibt es ein paar Dinge die wir schleunigst ändern sollten, vor allem in Sachen Make-Up

Wenn es ums Make-up geht, muss man manche Dinge auf die harte Tour lernen. Vor allem im Sommer geht es einem immer wieder so, beispielsweise wenn man im Pool schwimmt und bemerkt, dass die Mascara einem über die Wangen läuft oder wenn die Lippen rot und geschwollen sind, weil einem zu spät auffällt, dass man auch an dieser Stelle Sonnencreme hätte aufgetragen sollen. Damit euer Look auch bei über 30 Grad noch on fleek ist, haben wir die größten Fehler aufgedeckt, die im Sommer alle machen…

1. Ihr benutzt kein Peeling

Bevor ihr Sonnencreme auftragt, solltet ihr eure Haut unbedingt peelen, denn sonst werdet ihr eure Tan-Goals nie erreichen. Trockene Hautstellen neigen dazu langsamer bis gar nicht braun zu werden, deswegen solltet ihr die überschüssigen Schüppchen mit einem sanften Peeling entfernen, bevor ihr euch das erste Mal in die Sonne legt.

2. Ihr vergesst den Primer

Die Hitze kann selbst die beste Foundation zum schmelzen bringen, deswegen solltet ihr im Sommer auf keinen Fall auf Primer verzichten. Besonders wenn ihr Lidschatten auftragt ist er unverzichtbar, denn super oft setzt sich der Eyeshadow in unserer Lidfalte ab, wenn wir schwitzen.

3. Ihr benutzt die gleiche Foundation

Ja, es ist ärgerlich wenn die Foundation noch fast voll ist, aber das ist kein Grund den Ton nicht zu wechseln. Sobald ihr von der Sonne ein bisschen Farbe im Gesicht bekommt, solltet ihr schleunigst den Shade eurer Produkte anpassen, denn was gibt es schlimmeres als ein zu helles Make-up?

4. Ihr verzichtet auf wasserfestes Make-up

Ja, wir wissen wie nervig es sein kann, sich nur für den Sommer komplett neues Make-up zuzulegen, aber es lohnt sich. Wenn ihr euer Beauty-Case einmal damit erweitert habt, wollt ihr es nie wieder missen, denn im Sommer kann das ein echter Lifesafer sein. So ist euer Look selbst bei über 30 Grad und drückender Hitze noch on fleek.

5. Ihr tauscht eure Tagescreme nicht aus

Auch wenn ihr glaubt, dass Foundation, Make-up und Co. euch vor der Sonne schützen, stimmt das leider nicht. Der einfachste Weg, dem schmerzenden Sonnenbrand im Gesicht zu umgehen, ist, wenn ihr eure Tagescreme im Sommer gegen eine Sonnenschutz ersetzt. Kleiner Tipp: Es schadet nicht, die Sonnencreme das ganze Jahr über aufzutragen, denn auch bei bewölktem Wetter kommen die schädlichen Strahlen an unsere empfindliche Haut.

6. Ihr vergesst eure Haare

Nicht nur eure Haut will vor der Sonne geschützt werden, auch eure Haare, egal ob gefärbt oder natürlich. Durch die Hitze werden sie schnell beschädigt und sehen trocken und spröde aus. Damit euer Haupt auch im Sommer noch schön glänzt, tragt am besten ein Öl mit Lichtschutzfaktor auf.

Lass dich von einer Dosis GRAZIA inspirieren und folge uns für die neuesten Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Trends auf Pinterest.