Beauty

Haare färben: 6 Tipps, für eine lang anhaltende Farbe

Von kyra am Montag, 16. April 2018 um 18:07 Uhr

Egal ob helle Strähnchen oder dunkle Farben: Gefärbtes Haar braucht besondere Pflege. Wir haben die Tipps für eine lang anhaltende Haarfarbe zusammengefasst! 

Eine neue Farbe ist wie ein neues Leben. Egal, ob helle Strähnchen oder dunkle Töne: Wer frisch gefärbte Haare hat, möchte den Glanz und die Strahlkraft der Farbe möglichst lange erhalten. Doch oft ist die Brillanz schon nach einer Woche verloren. Wir schaffen aber Abhilfe: Denn es gibt einige Tricks, wie du deine frische Farbe in der Mähne länger haltbar machen kannst. Wir haben sechs Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du garantiert länger etwas von deiner Haarfarbe hast. 

So hält die Farbe länger: 

1. Haare richtig waschen

Lange galt Shampoo als absolut verheerend für die Farbkraft. Doch auch Waschen nur mit Wasser kann die Haarfarbe zerstören. Nässe lässt die Haarfaser aufquellen, sodass wasserlösliche Farbmoleküle entweichen können. Dieser Effekt ist besonders stark bei Haaren, die regelmäßig gefärbt werden, denn diese sind oft beschädigt. Umso leichter quillt es und verliert die Farbe. Wer sich davor schützen will, sollte das Haar vor dem Waschen mit einem Pre-Wash-Primer behandeln, der verhindert, dass die Farbmoleküle ausgespült werden.💡

2. Farbintensivierende Produkte benutzen

Der wohl einfachste Trick: mit einem Shampoo und Conditioner für gefärbtes Haar kannst du ganz einfach dafür sorgen, dass die Leuchtkraft deiner Haare nach dem Färben erhalten bleibt. Achte am besten darauf, Produkte zu verwenden, die speziell auf deine Haarfarbe zuschnitten sind, denn blondierte Haare haben definitv andere Bedürfnisse als Haare mit einem dunkleren Farbton! 

3. Vermeide Hitze an deinen Haaren

Ein weiterer Gegenspieler für glänzende haarfarben ist Hitze. Wer viel föhnt, mit dem Glätteisen oder Lockenstab arbeitet, beschädigt die Haaroberfläche. Die Haarschuppen sind dann nicht mehr gleichmäßig ausgerichtet und können daher das Licht nicht mehr gut reflektieren. Es geht dann vor allem der Glanz verloren. Kommst du um das Föhnen oder Glätten allerdings nicht herum, solltest du daher unbedingt vor der Behandlung ein Hitzeschutzöl benutzen. 💁🏼

4. Verwende regelmäßig Haarspülungen und -kuren

Gönne deinem Haar bei jeder (oder jeder zweiten) Wäsche eine pflegende Spülung. Zusätzlich sollte wöchentliche eine Kur auf dem Plan stehen. Denn Fakt ist: Je gesünder und gepfleger das Haar ist, umso leichter nimmt es die Farbe auch an und lässt diese strahlen. Solltest du zu denjenigen unter uns gehören, zu denen Haare färben zum Alltag gehöhrt, dann legen wir dir diesen Tipp besonders ans Herz. 

5. Schwere Styling-Produkte vermeiden

Zugegeben: Wir lieben es, wenn unsere Haare frisch gewaschen sind und durch die extra Portion Haaröl weich und geschmeidig über unsere Schulter fällt. Doch aufgepasst: Haaröle und -seren sollen dem Haar zwar etwas Gutes tun, dies gescheiht aber nur bei naturbelassener Mähne! Wenn deine Haare gefärbt sind, solltest du vor allem darauf achten, dass deine Produkte ohne Silikone sind. Diese verstärken deine Strähnen zwar, ziehen dadurch aber auch mehr Schmutzstoffe und Umweltgifte aus der Luft, die das Haar stumpf wirken lassen. 

 

 

6. Haare vor UV-Licht schützen☀️

Wer seinen Schopf ungeschützt den Sonnenstrahlen aussetzt, kann mit sprödem, trockenem und stumpfem Haar rechnen. Kein Wunder also, wenn unter diesen Voraussetzungen, eure frische Farbe schnell ausbleicht. Also denkt in Zukunft auch mal an eure Mähne und schützt sie nicht nur mit einem Sonnenschirm, sondern auch mit Leave-in-Conditioner – um dem Har Feuchtigkeit auch während des Tages zu spenden – oder UV-Schutz- und After-Sun Produkten. Wir haben euch bereits die fünf besten Sonnenschutzprodukte für euer Haar rausgesucht.👒

 

 

Du möchtest noch mehr Pflegetipps für deine Haare?

Haare färben: 5 Tipps von Blondexpertin Nicola Clarke

Balayage, Ombré & Co.: Wir klären euch über die Färbetechniken auf!

5 Tipps für feines Haar: So bekommen Sie eine Löwenmähne!