Beauty

Das ist der neue Lippen-Plumper-Trend und wir sind dagegen…

Von Martyna am Montag, 19. Juni 2017 um 16:38 Uhr

Uns erreicht gerade ein neuer Trend aus den USA, der volle Lippen verspricht aber auch Schmerzen mit sich bringt. 

Es gibt ja viele verrückte Beauty-Trends, wie zum Beispiel die Kylie-Jenner-Lipchallenge, bei der sich Nachahmer fiese blaue Flecken zugezogen haben oder ganz neu die Verwendung von Cola als Tanning-Booster. Wir haben einen neuen Internet-Hype gefunden, den wir auf gar keinen Fall nachmachen werden!

Wasabi als Lip-Plumper?

 

Ein Beitrag geteilt von Farah D (@farahdhukai) am

Normalerweise würzen wir mit der grünen scharfen Paste unsere Maki-Sushi-Rollen oder verwenden es als Mus zum Fisch. Und um unseren Lippen ein wenig mehr Volumen zu verleihen, greifen wir zu Glossen mit Plumping-Effekt. Diese sorgen durch Inhaltsstoffe wie Menthol oder Zimt für ein kurzes Kribbeln wegen der auftretenden Irritation. So fließt mehr Blut an diese Stelle und der Mund wirkt voller. Die Konzentration der aktiven Inhaltsstoffe in diesen Produkten ist jedoch so niedrig und steht in perfekter Mischung mit den anderen Bestandteilen, sodass kein Gesundheitsrisiko besteht. Wer nun denkt, dass man sich einfach so Irritationen hervorrufende, also brennende Lebensmittel auf die Lippen auftragen und dann mit Schmollmund à la Rosie Huntington-Whiteley auf die nächste Party gehen kann, der hat weit gefehlt!

Wer schön sein will muss leiden?

Trotzdem laden gerade zahlreiche YouTuber und Instagram-Beauty-Gurus, allen voran Farah Dhukai, deren Video bereits unglaubliche 13,4 Millionen Aufrufe generieret hat, Tutorials zu dem "scharfen" Trend hoch und man muss zugeben, die grüne Paste macht die Lippen etwas größer, jedoch ist diese Veränderung die HÖLLISCHEN Schmerzen sicher nicht wert! Das meinen auch die Mädels von Boldly, die direkt ein witziges Experiment aus dem Trend gemacht haben. Also wir bleiben lieber bei den klassischen Plumpern und wem das zu wenig und nicht dauerhaft genug ist, kann immer noch auf das Aufspritzen mit Hyaluronsäure beim Chirurgen setzen. Das tut zwar auch weh, jedoch passiert dort alles unter ärztlicher Aufsicht und das Ergebnis hält bis zu 6 Monate.

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.