Beauty

Halloween steht vor der Tür: DAS sind die besten Make-up Trends!

Von Lorena am Montag, 9. Oktober 2017 um 17:24 Uhr

Ihr wisst noch nicht, welches Make-Up ihr zu Halloween auftragen sollt? Dann aufgepasst: Mit diesen Trends seid ihr bereit für das gruseligste Fest des Jahres!

Bald heißt es auch schon wieder "Süßes oder Saures", denn Halloween steht vor der Tür! Um an dem gruseligsten Tag des Jahres für ordentlich Schrecken zu sorgen, haben wir jetzt die besten Make-up Looks für euch. Ihr bekommt jetzt schon Angst vor der Aufgabe den besten Look des Abends zu schminken und seht euch verzweifelt vor dem Spiegel sitzen? Dazu gibt es dieses Jahr keinen Grund, denn wir zeigen euch wie es geht, egal ob Anfänger oder Profi: Das bekommt jeder hin! 🎃

Die Comic-Figur

Ihr habt als Kind schon Comic-Figuren geliebt und findet den Gedanken, dass diese Kreaturen wirklich existieren super gruselig? Dann ist dieses Make-up mit großem Effekt genau das Richtige für euch!

1. Ihr beginnt damit, das komplette Gesicht mit einem Primer zu grundieren, um eine ebenmäßige Base zu schaffen.

2. Weiter geht es, in dem ihr mit einer schwarzen Farbe (z.B Theaterschminke oder auch einem Kajal) die Kanten hervorhebt, die Lippen umrandet, die Brauen komplett ausfüllt und die Augen mit ein paar extra Wimpern verziert.

3. Um dem Look noch etwas mehr Kontur zu verleihen, benutzt ihr für die Wangenknochen einen Bronzer.

4. Nun werden die Münder mit rotem Lippenstift ausgefüllt. Nach Belieben können noch Tränen aufgemalt werden, doch generell gilt hier immer: Alles muss schwarz umrandet werden, um den Comic-Effekt beizubehalten.

5. Weitere Kantendetails können mit weißer Farbe gesetzt werden.

Harry Potter

An alle Harry Potter Fans da draußen: Das wird dieses Jahr euer Halloween Make-up sein! Wir finden den Look super ausdrucksstark und trotzdem ist er echt easy nachzumachen. Auch wenn Harry natürlich nicht zu den Bösen zählt: Einem Zauberer in der Nacht zu begegnen ist immer erschreckend! 🎩

1. Alles was ihr für das Harry-Gesicht braucht, ist ein dunkles Puder oder einen Bronzer, um den dünsteren und schattigen Effekt zu erzeugen. Natürlich darf DAS Merkmal des Zauberlehrlings nicht fehlen, seine blitzförmige Narbe, die ihr ganz leicht mit roter Farbe auf unsere Stirn aufmalt.

2. Um die so typisch ausdrucksstarken Brauen des Zauberers zu bekommen, zeichnet ihr diese nun nach und füllt sie komplett aus. Das Ganze muss natürlich nicht ordentlich sein und sollte so natürlich wie möglich rüber kommen.

3. Als weiteres Piece braucht ihr jetzt nur noch die ikonische runde Harry Potter-Brille – falls ihr so eine noch nicht zuhause habt: In fast jedem Store mit Modeschmuck sind diese zu finden.

Das Püppchen

Das Püppchen Make-up ist super berühmt und spätestens nachdem man sich einen Film à la "Saw" angeschaut hat, ist dieser Look auch ein Must-have für Halloween. Wenn ihr auch eine der angsteinflößenden Ladies sein wollt, der am Abend wirklich niemand auf dem Heimweg begegnen möchte, können wir euch diesen nur wärmstens ans Herz legen!

1. Das Gesicht wird zuerst komplett mit einer sehr deckenden Base grundiert, um das makellose Hautbild einer Puppe zu erzeugen.

2. Da die Püppchen für ihre riesigen Augen bekannt sind, malt ihr diese unterhalb des Lids mit einer weißen Farbe größer und benutzen künstliche Lashes sowohl am oberen, als auch am unteren Wimpernkranz.

3. Für den Mund verwendet ihr am besten einen roten Lippenstift und mit zwei schwarzen Linien, die von beiden Mundwinkeln senkrecht nach unten gezogen werden, erzeugt ihr den "Klappmund"-Effekt. Die Nase und die Wangen konturiert ihr jetzt noch zusätzlich, um den Look etwas härter wirken zu lassen.

4. Um dem Make-up den letzten Schliff zu geben, gebt ihr nun eine ordentliche Portion Rouge auf die Wangen, malt ein paar Sommersprossen auf die Nase und betont die Augenbrauen. Das gibt dem Look einen süßen, aber gleichzeitig gruseligen, Effekt.

Das Skelett

Dieser Look ist total beliebt und auch wir finden ihn absolut klasse! Er wirkt als würde ein Skelett vor uns stehen und um ehrlich zu sein, haben auch wir schon das ein oder andere Mal auf dieses unglaublich gruselige Make-up gesetzt! 💀

1. Das Wichtigste, um diesen Look nachzustellen: Die Konturen! Um den richtigen Knochen-Effekt zu erzeugen, wird ordentlich mit schwarzem oder sehr dunklem Puder konturiert. Hier zählt: Mehr ist definitiv mehr!

2. Die ausschlaggebenden Details sind die Nase und der Mund. Der Mund wird mit einem wagerechten und mehreren Senkrechten Streifen versehen, die Nase hingegen mit einem "geteilten Dreieck", um den Effekt einer "Höhle" zu erzeugen.

3. Zuletzt werden die Augen ordentlich mit schwarzen Lidschatten betont und die Augenbrauen ausgefüllt.

4. Nach Belieben kann der Look natürlich noch mit weiteren Details verziert werden.

Das Pixel Make-up

 

PIXEL MAKEUPHappy Halloween Makeup: @rebekanagymakeup Photo: @nagyadamphotography Model: @szandii_nemeth #pixelmakeup #halloween

Ein Beitrag geteilt von Rebeka Nagy (@rebekanagymakeup) am

Das Pixel Make-up kannten wir ehrlich gesagt selbst noch nicht, aber waren sofort hin und weg, als das Bild in unserem Instagram-Feed erschien. Anstatt unser Gesicht zu definieren, verzieren wir es mit Pixeln und erzeugen dadurch einen absolut verrückten Look.

1. Anders als bei den anderen Looks, gibt es hier nicht viel zu beachten. Das Einzige, was ihr erledigen müsst: Bemalt euer Gesicht mit Pixeln. Diese können in allen Farben aufgetragen werden, natürlich sollte es farblich keinen allzu großen Unterschied zu der jeweiligen Stelle im Gesicht geben, um das Make-up so real wie möglich wirken zu lassen.

2. Um den Look schließlich abzurunden, werden die Augen mit einem Kajal schwarz umrandet.

Die Grinsekatze

Die beliebte Grinsekatze aus dem Film "Alice im Wunderland", wirkt mit ihrem Gesicht doch super gruselig oder nicht? Wir sind uns sicher, dass wir mit dieser Meinung nicht alleine sind und erklären euch Schritt für Schritt, wie ihr selbst zu einem Grinsekätzchen werden könnt. 😬

1. Der ausschlaggebende Punkt ist hier natürlich das breite und hinterhältig aussehende Grinsen der Katze. Dafür verziert ihr eure Münder mit scharfen, weißen Zähnen, die ihr bis unter unsere Ohren zieht. Die Lücken füllt ihr schwarz aus, um auch wirklich einen lachenden Mund zu erzeugen.

2. Typisch für die Katze sind natürlich auch die schmalen, spitzen Augen. Dafür schminkt ihr euch den beliebten Lidstrich im Cat-Eye-Stil.

3. Die zarte Stupsnase einer Katze und die Schnurrbarthaare machen den Look komplett und mit einer beliebigen Farbe könnt ihr dem Make-up noch weitere Akzente verleihen.

Wir sind jetzt schon echte Fans dieser Looks und werden sie für den gruseligen Tag natürlich alle ausprobieren! 💗

Von GRAZIA bekommst du nie genug? Mode, Stars & Stories liefern wir frei Haus. Du musst nur deine Emails checken!

http://www.grazia-magazin.de/intern/grazia-newsletter-18223.html