Beauty

Diese Hausmittel helfen gegen Akne

Von julia.mattyhse am Mittwoch, 17. Mai 2017 um 17:04 Uhr

Unsere Haut kann uns manchmal ganz schön Kopfzerbrechen bereiten, vor allem wenn sich ein Pickel ankündigt. Wir haben die besten Tipps wie ihr sie mit den einfachsten Mitteln zuhause loswerdet.

Wer kennt das nicht? Pünktlich zum Date kündigt sich schon am Abend vorher ein Pickel an, und weil wir nicht anders können, versuchen wir einfach alles, um ihn loszuwerden. Doch meistens hilft das ganze Rumdrücken nichts und man machte es nur schlimmer – da kann dann auch der Concealer nichts mehr vertuschen.

Einige von uns haben das große Glück, nur ab und zu von den lästigen Dinger geplagt zu sein, andere kämpfen jahrelang mit Akne. Wir haben uns mal erkundigt und Tipps für euch herausgesucht, die gegen Hautunreinheiten helfen. Das beste daran: Ihr habt die Hilfsmittel alle schon zuhause…

Kamillentee

 

Ein Beitrag geteilt von Stana Katic (@drstanakatic) am

Das ätherische Öl der Kamille enthält entzündungshemmende Stoffe, wie zum Beispiel Bisabolol – das regt die Zellneubildung an und sorgt dafür, dass Hautirritationen schneller abheilen. Macht euch am besten ein Dampfbad mit losen Blüten oder Beuteltee, achtet hier auf qualitativ hochwertigen Tee, den bekommt ihr am besten in der Apotheke. Wer den Effekt noch verstärken will, der kann ein Tuch in dem Wasser tränken und es sich für ca. zehn Minuten auf das Gesicht legen.

Honig

 

Ein Beitrag geteilt von Saleenart (@saleenart) am

Zucker ist nur dann ein Pickel-Booster, wenn wir ihn essen. Auf unsere Haut aufgetragen, kann er wahre Wunder bewirken. Einfach einen Teelöffel Honig nehmen und jeweils ein paar Tropfen auf die betroffenen Stellen geben. Wem das zu aufwändig ist, der kann sich aus einer halben Tasse Honig und einer Tasse Haferflocken eine Maske mischen. Diese lasst ihr für 30 Minuten einwirken und spült eurer Gesicht anschließend mit klarem Wasser ab.

Baby Puder

Auch wenn Baby Puder eigentlich dazu gedacht ist, den Po der Kleinen vor Rötungen zu schützen, kann es auch für uns ein Beauty-Helfer in der Not sein. Die Inhaltsstoffe des Puders wirken nämlich entzündungshemmend und Pickel sind schließlich nichts anderes als eine Entzündung. Was für die empfindliche Haut von Babys gut ist, kann uns nicht schaden.

Zitrone

 

Ein Beitrag geteilt von Edgar (@edgarraw) am

Zitronen wirken wie ein Peeling, Hautaufheller und Desinfektionsmittel gleichermaßen und sorgen so dafür, dass Narben weniger sichtbar sind. Einfach ein bisschen Watte oder Wattestäbchen in puren Zitronensaft tunken und auf die Rötungen auftragen, danach das Gesicht mit kaltem Wasser abwaschen. Dieser Trick funktioniert übrigens auch mit Mandarinen, da sie die gleichen Wirkstoffe enthalten.

Minze

Minze hilft dabei, porenverstopfende Öle zu entfernen. Mischt dazu einfach zwei Esslöffel frisch gehackte Minze mit je zwei Esslöffeln Joghurt und Haferflocken, gebt die Masse in einen Mixer um die Flocken zu zerkleinern. Tragt die Maske dünn auf eurer Gesicht auf, lasst sie für zehn Minuten einwirken und wascht sie anschließend mit Wasser ab.

Themen