Louis Vuitton Zug kostete 8 Millionen!

Wir verstehen leider nur Bahnhof: Der Zug, den Marc Jacobs für seine Catwalk-Show unter lautem Pfeifen und zwischen dicken Rauchschwaden auf dem Laufsteg einfahren ließ, kostete 8 Millionen Dollar! Übertrieben oder war die Show das wert?

Was kostet die Welt? Der nostalgische Fashion Zug bei der Louis Vuitton Show kostete alleine 8...

Tuff, tuff, tuff: Hier kommt die Eisenbahn! Aber Vorsicht beim Einsteigen bitte, denn dieser Zug ist kein larifari D-Zug, sondern die nostalgische Fashion-Dampflok ist, genau wie die teuren Louis Vuitton Entwürfe, ein echtes Luxus-Piece.

Acht Millionen Dollar (ca. 6 Millionen Euro) soll das gute Stück gekostet haben! Dies verkündete "Business of Fashion" jetzt via Twitter: “Okay, scheinbar kostete der Louis Vuitton Zug bei der Herbst/Winter 2012 Show 8 MILLIONEN DOLLAR!"

Die Gerüchte kamen erstmals auf, als das Model Kel Markey nach der Kollektionspräsentation erzählte: "Die Show hat mich völlig umgehauen. Ich habe gehört, alleine der Zug soll acht Millionen gekostet haben. Und er sah auch von innen einfach gigantisch aus. Da war diese edle Holzverkleidung und wunderschöne antike Ledersessel. Wenn man die Show sieht, könnte man glatt denken, der sieht nur von außen so aus und ist von innen leer. Aber wenn Marc Jacobs etwas tut, macht er es anscheinend einfach perfekt."

Und Perfektion hat scheinbar auch seinen Preis… Wir sind jedenfalls froh, dass wir diesen Zug nicht verpasst haben!

Die acht Millionen Frage lautet jetzt: Denken Sie, die Show war das wert?

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Sie haben das Wort

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren

Beauty
GRAZIA Newsletter
Lifestyle