Angelina Jolie spricht über Bein-Skandal

Entschuldigung, aber das glauben wir ihr nicht: Angelina äußert sich zum ersten Mal zum Spott über ihr diesjähriges Oscar-Posing und behauptet, nichts davon mitbekommen zu haben und sich nicht für das Gerede über ihr rechtes Bein zu interessieren ...

Angelina Jolie will von dem Ganzen Spott über ihr rechtes Bein nichts mitbekommen haben ...

Jetzt wird’s richtig beinlich, äh, peinlich: Ganze vier Wochen hat Angelina Jolie gewartet – jetzt bezieht sie endlich Stellung zu der Häme über ihr Oscar-Posing im geschlitzten Kleid. Und will uns tatsächlich weiß machen, sie hätte nichts mitbekommen:

„Ich habe dem ehrlich keine Aufmerksamkeit geschenkt. (...) Ich schaue mir keine TV-Shows an und, wenn ich online gehe und News über mich selbst sehe, dann klick ich da nicht drauf. Und die Leute, die um mich herum sind, reden mit mir nicht über solche Dinge. Ich habe etwas gehört, aber ich habe mich nicht dafür interessiert, erzählt die Schauspielerin der Huffington Post.

Oh, come on Angie! Wir könnten es nicht verdrängen, wenn die ganze Welt über uns lachen würde.

Nach einer so langen Bedenkzeit hätten wir echt ein anderes Statement von Mrs. Jolie erwartet – vielleicht sollte sie nochmal darüber nachdenken. Ein Blick auf das Twitter-Prolfil ihres Beins könnte sie vielleicht inspirieren ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Sie haben das Wort

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren

Beauty
Go Blonde! 5 Tipps von Blondexpertin Nicola Clarke

Sie bewundern die schönen blonden Haare von Kate Moss oder Gwyneth Paltrow? Unsere Expertin hat schon ganz vielen Stars zu tollem Blond verholfen: Wir haben mit Nicola Clarke, Creative Colour Director bei John Frieda, über Tricks für schönes Blond und No-Gos beim Haare färben gesprochen.

GRAZIA Newsletter
Lifestyle