Hot Stories

Heidi Montag und Spencer Pratt sagen DAS über ihren Streit mit Lauren Conrad!

Von Martyna am Freitag, 11. August 2017 um 10:45 Uhr

"Du weißt, was du getan hast" ist wohl der bekannteste Satz der "The Hills" Serie und nun spricht Heidi Montag endlich über ihren Streit mit Lauren Conrad…

 

Wir erinnern uns noch alle an die dramatischste Szene zu Beginn der dritten Staffel von "The Hills", als Lauren Conrad Heidi Montag mit den Worten "Du weißt, was du getan hast" anschrie. Sie spielte darauf an, dass Heidi und ihr Freund Spencer ein Gerücht über die heutige Mama in die Welt setzten, denn laut dem Paar soll LC ein schmutziges Video mit ihrem Exfreund Jason gedreht haben. Es war der Schock der Serie und änderte die Dynamik der Reality-Tv-Gruppe für immer. Nun haben die werden Eltern in einem Interview mit E! verraten, wie sie die Situation, die ihre Freundschaft beendete, heute sehen…

Lauren Conrad: "Du weißt, was du getan hast!" 

"Ich dachte, dass unsere Freundschaft tiefer wäre, als das Lauren ein Gerücht auf mich schieben würde.“ Autsch! Seit diesem Streit herrscht Funkstille zwischen den einstigen BFFs. "Ich glaube, dass das größte Missverständnis war, dass ich Lauren etwas angetan habe, doch das stimmt nicht. … Ich war nichts, als eine gute Freundin. Es ist schade, dass dies der Anfang eines ganzen Kapitels darüber war, in dem ich ganz anders wahrgenommen wurde.“

Wir müssen zugeben, unsere Kinnladen fielen uns definitiv herunter, als Lauren ihre Enttäuschung nicht mehr verbergen und ihre blonde BFF damit konfrontierte, dass sie dachte, Heidi und ihre neue Liebe Spencer hätten versucht ihren guten Ruf durch einen Skandal zu beschmutzen. Und was sagt der Mann dazu, dem LC vorwarf, der Antreiber des Streites gewesen zu sein? Spencer hatte definitiv etwas hinzuzufügen (wie immer): "Mein Gehirn funktioniert anders, als das der meisten Menschen. Ich glaube, dass ich gedacht habe: 'Oh! Was für eine tolle Szene. Das ist perfekt für das Fernsehen.' Das ist das Problem, wenn du wie ein Produzent denkst, während du vor der Kamera stehst. Du freust dich über Action, auch wenn diese real ist.“

Hm wir müssen zugeben, dass wir Spencer seinen Rückblick nicht so ganz Abnehmen und es sich eher nach einem Geständnis anhört, als nach einer Verteidigung seiner hochschwangeren Frau. Wer sich über Drama freut, das anderen Menschen schadet, nur um gutes Fernsehen zu machen, den können wir nicht sympathisch finden. Weder 2007, noch heute… 😕

Lauren hingegen scheint in die Zukunft zu sehen und ist mit ihrem Mann, William Tell, und ihrem kleinen Söhnchen glücklich und denkt sicherlich nicht oft an 2007 zurück! 💕

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.