Hot Stories

Lena Dunham zeigt selbstbewusst Cellulite auf Glamour-Cover

Von Martyna am Mittwoch, 4. Januar 2017 um 10:40 Uhr

Lena Dunham startet selbstbewusst und sexy ins neue Jahr. Mit ihrem neusten Magazin-Cover setzt die "Girls"-Darstellerin ein klares Zeichen für Body-Positivity. 

Sie ist seit Jahren ein Vorbild für alle Frauen. Nun ist Lena Dunham auf der Cover der amerikanischen Glamour zu sehen – mit Cellulite und ganz ohne Photoshop.

 

 

Das Magazin zeigt sonst auf seinem Cover fröhliche Supermodels und -Celebrities und setzt mit der "Girls"-Clique ein klares Zeichen für mehr Diversität. Neben Lena sind ihre Co-Stars Allison Williams, Zosia Mamet und Jemima Kirke zu sehen, zusammen mit den Worten "Die Girls Girls und 50 andere starke Frauen, die ihren Look, ihren Körper und ihr Glück lieben". Daneben die Info, dass die Ausgabe zu 100 % von Frauen produziert wurde!

Lena Dunham: Cellulite ist normal

 

 

Okay, here goes: throughout my teens I was told, in no uncertain terms, that I was fucking funny looking. Potbelly, rabbit teeth, knock knees- I could never seem to get it right and it haunted my every move. I posed as the sassy confident one, secretly horrified and hurt by careless comments and hostility. Let's get something straight: I didn't hate what I looked like- I hated the culture that was telling me to hate it. When my career started, some people celebrated my look but always through the lens of "isn't she brave? Isn't it such a bold move to show THAT body on TV?" Then there were the legions of trolls who made high school teasing look like a damned joke with the violent threats they heaped on, the sickening insults that made me ache for teen girls like me who might be reading my comments. Well, today this body is on the cover of a magazine that millions of women will read, without photoshop, my thigh on full imperfect display. Whether you agree with my politics, like my show or connect to what I do, it doesn't matter- my body isn't fair game. No one's is, no matter their size, color, gender identity, and there's a place for us all in popular culture to be recognized as beautiful. Haters are gonna have to get more intellectual and creative with their disses in 2017 because none of us are going to be scared into muumuus by faceless basement dwellers, or cruel blogs, or even our partners and friends. Thank you to the women in Hollywood (and on Instagram!) leading the way, inspiring and normalizing the female form in EVERY form, and thank you to @glamourmag for letting my cellulite do the damn thing on news stands everywhere today Love you all.

Ein von Lena Dunham (@lenadunham) gepostetes Foto am

 

@Glamourmag

In einem emotionalen Instagram-Post schrieb die Schauspielerin in die Bildunterschrift, dass ihr immer gesagt wurde wie anders und "funny" sie aussieht. Doch Lena machte aus diesen Erfahrungen nicht das, was die meisten tun und hasste nicht ihr eigenens Äußeres, sondern die "kranke Gesellschaft, die ihr vorschrieb sich zu hassen". Heute sei sie genau mit diesem Körper auf dem Cover eines großen Magazines und gibt Millionen von Mädchen, Jungs, Frauen und Männern Mut, dass die Gesellschaft toleranter wird.

Es ist bereits das 2. Mal, dass die Schauspielerin und Produzentin für Körperpositivität wirbt. Für das Label "Lovely Lingerie" zeigte sie sich in sexy Unterwäsche und ebenfalls ohne Unterwäsche.