Hot Stories

Michelle Obama: Emotionaler Abschied als First Lady

Von Vera am Samstag, 7. Januar 2017 um 00:12 Uhr

Michelle Obama kämpfte für bessere Bildungschancen junger Amerikaner, für gesunde Schulernährung und zum Schluss auch für den Wahlkampf der Demokratin Hillary Clinton. Jetzt hat sie sich mit einer bewegenden, hoch emotionalen Rede offiziell aus ihrer Rolle als First Lady der USA verabschiedet.

 

Die wohl coolste First Lady der US-Geschichte geht: Michelle Obama hat sich mit großen Emotionen offiziell aus ihrer Rolle im Weißen Haus verabschiedet. „Eure First Lady zu sein, war die größte Ehre meines Lebens“, sagte die 52-Jährige mit tränenerstickter Stimme am Freitag. „Ich hoffe, ich habe euch stolz gemacht.“ In ihrer Rede erneuerte sie zudem ihren Appell an die Jugend des Landes, eines ihrer Hauptanliegen als First Lady: „Nutzt die Bildungschancen, konzentriert euch, seid entschlossen!“, rief sie den jungen Amerikanern zu.

 

Ein von BuzzFeed (@buzzfeed) gepostetes Video am

 

Am Abend wollte das Ehepaar Obama mit einer privaten Party im Weißen Haus Abschied feiern. Die Gästeliste blieb vertraulich, es sollten  laut Informationen der „Washington Post“ aber viele Prominente geladen sein, etwa die Musiker Beyoncé, Jay-Z, Stevie Wonder, der Regisseur George Lucas („Star Wars“) sowie Schauspieler Bradley Cooper („Hangover“).

Am 20. Januar wird der künftige US-Präsident Donald Trump offiziell vereidigt. Ob seine Frau Melania Trump oder doch seine Tochter Ivanka die Aufgaben der First Lady übernehmen wird, ist noch unklar.