Hot Stories

American Crime Story: Diese Serie verärgert die Familie Versace

Von Yvonne am Donnerstag, 11. Januar 2018 um 16:30 Uhr

Der tragische Tod von Gianni Versace erschütterte in den 90er Jahren die gesamte Modewelt. Jetzt werden die Ereignisse um den Mord im TV zu sehen sein…

Vergangenen Herbst präsentierten sich die Ikonen der 90er Jahre in goldenen Versace-Entwürfen auf dem Mailänder Laufsteg. Die eleganten Roben von Donatella waren eine Hommage an ihren verstorbenen Bruder Gianni. Noch heute sind die Einflüsse des beliebten Designers unvergessen. Er begeisterte mit seinen prunkvollen Kleidungsstücken die Fashion-Welt und machte aus normalen Girls echte Supermodels. Der tragische Tod des beliebten Modeschöpfers schockte in den 90ies die gesamte Branche. Nun wird die Verfilmung, um die Ereignisse des Mordes an dem bekannten Designer, im deutschen TV zu sehen sein…

©Getty Images

Letzten Montag fand die Premiere der 2. Staffel "The Assassination of Versace" (zu dt: Die Ermordung von Versace) der Serie "American Crime Story" in Los Angeles statt. Die TV-Show setzt sich mit echten Verbrechen der amerikanischen Geschichte auseinander und wählte für diese Season die tragischen Ereignisse um den Designer Gianni Versace, der am 15. Juli 1997 vor seiner Villa in Miami ermordet wurde. Für die Verfilmung standen einige Weltstars, wie die erblondete Penélope Cruz in der Rolle der jungen Donatella Versace oder der Sänger Ricky Martin, der Giannis Lebensgefährten Antonio D'Amico verkörpert, vor der Kamera. Die Hauptbesetzung übernahm, der bei uns noch unbekannte Schauspieler, Édgar Ramírez, der dem verstorbenen Modeschöpfer zum Verwechseln ähnlich sieht.

Das hält die Familie Versace von der Serie

Bereits im Vorfeld sorgte die Verfilmung des tragischen Todes für einigen Ärger zwischen der Familie Versace und den verantwortlichen Produzenten. Die Verfilmung basiert auf dem Buch "Vulgar Favors" (zu Deutsch: ordinäre Gefälligkeiten) der Journalistin Maureen Orth, das zwei Jahre nach der Ermordung des Modeschöpfers erschien. Und genau hier liegt das Problem: Laut der Familie Versace ist das Buch voller "Klatsch und Spekulationen". Die Autorin soll angeblich keine persönlichen Informationen über das private Leben des Designers für ihre Recherche erhalten haben, sondern kenne die Fakten ausschließlich vom Hörensagen. Die Italiener gehen sogar so weit zu sagen, dass die Verfasserin lediglich eine aufsehenerregende Story für ihr Buch brauchte. So soll also auch die Verfilmung der Ereignisse auf völlig falschen Tatsachen beruhen.

Der Sender FX, auf dem die Serie ab dem 17. Januar im amerikanischen Fernsehen gezeigt wird, widerspricht den Aussagen der Familie und weist auf die sorgfältige Recherche und Prüfung der Fakten hin. Trotz allem ist es sicherlich für die Angehörigen von Gianni Versace nicht leicht, seinen Tod erneut erleben zu müssen.😢

Ab dem 29. Januar 2018 werden die neun Folgen auf Sky im deutschen TV zu sehen sein. Wer das nicht abwarten kann, dem empfehlen wir die spannende erste Staffel der Serie "American Crime Story" auf Netflix, die den dramatischen Mordprozess von O.J. Simpson wiedergibt.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu der 2. Staffel von "American Crime Story" anschauen:

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!