Hot Stories

Die Welt nimmt Abschied von YSL Mitbegründer Pierre Bergé

Von LauraV am Samstag, 9. September 2017 um 17:00 Uhr

Gemeinsam mit Yves Saint Laurent gründete Pierre Bergé das berühmte Pariser Modehaus. Neun Jahre nach dem Tod seines langjährigen Lebensgefährten starb nun auch der Unternehmenskopf im Hause YSL.

Pierre Bergé war Geliebter, Vertrauensperson und Geschäftsmann: Ein halbes Jahrhundert hat der Unternehmer und Kunstliebhaber das Leben und die Laufbahn von Yves Saint Laurent begleitet.

Gemeinsam gründeten sie 1961 das berühmte Modehaus, das den Namen des Designers trägt. Gemeinsam erlebten sie Höhen und Tiefen. Sein Leben sei leer seit dem Tod von Yves, sagte Bergé, nachdem Saint Laurent im Jahr 2008 gestorben war. Nun ist der Multimillionär im Alter von 86 Jahren in seinem Haus in der Provence an den Folgen einer langen Krankheit gestorben, wie die Stiftung Pierre Bergé - Yves Saint Laurent am Freitag mitteilte.

Die große Liebe - Yves Saint Laurent

Bergé und der sechs Jahre jüngere Yves Saint Laurent lernten sich Ende der 50er Jahre kennen. Fünf Jahrzehnte lang teilten sie das Leben miteinander. Bergé war zunächst Liebhaber, dann Freund und Gefährte, stets als Manager und pfiffiger Unternehmer. Bergé und Yves Saint Laurent gehörten zu den legendären Paaren von Paris.

Ohne Bergé wäre die Laufbahn des Designers womöglich weniger steil verlaufen. Er habe Yves Saint Laurent nicht "gemacht", denn man mache keine "Künstler", erklärte Bergé, wenn man seine Person in der Karriere des Modeschöpfers zu sehr in den Vordergrund stellte. Man könne ein Genie nur begleiten, sagte er in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Bergé hat jedoch unermüdlich an der Karriere seines Geliebten und dem Ruf der Weltmarke YSL gearbeitet. Auch noch über dessen Tod hinaus. In wenigen Wochen, am 3. Oktober, wird in Paris im ehemaligen Atelier des Designers in der Avenue Marceau ein Museum eröffnet. Zwei Wochen später soll in Marrakesch, einem weiteren ehemaligen Wohnsitz, ein zweites Yves Saint Laurent-Museum eingeweiht werden. Der 4000 Quadratmeter große Neubau liegt in der Nähe des Gartens Jardin Majorelle, den beide 1980 gekauft hatten und wo die Asche von Yves Saint Laurent verstreut wurde.

In den beiden Museen wird ein Teil der rund 5000 Kreationen und unzähligen Skizzen des Modeschöpfers zu sehen sein. An der Pressekonferenz in Paris vor wenigen Monaten konnte Bergé, im Rollstuhl sitzend, noch teilnehmen.