Hot Stories

Gigi Hadid: So konsequent wehrt sie sich gegen Body-Shamer!

Von Frederika am Montag, 12. Februar 2018 um 19:20 Uhr

Gigi Hadid erteilt all denen eine Lektion, die das Model für zu dünn halten, und bricht gleichzeitig das Schweigen über eine Krankheit, die ihren Körper im Griff hat…

Als Gigi Hadid zum ersten Mal in Modezeitschriften und Promi-News auftauchte, verliebte sich die ganze Welt in die hübsche Blondine, die damals noch als kurviger galt, als viele ihrer Kolleginnen. Inzwischen hat sie jedoch viele in ihrer Branche überholt, läuft für die angesagtesten Designer und strahlt von einem Cover nach dem anderen. Dabei hat sie die Kurven verloren, die sie einst auszeichneten – allerdings nicht mit Absicht. Trotzdem wird die 22-Jährige immer wieder kritisiert: Sie sei zu dünn, habe sich hässlich gehungert und vermittle ein ungesundes Körperimage an junge Mädchen. Davon hat die älteste Hadid-Schwester nun genug und erteilte ihren Body-Shamern ein für alle Mal eine Lektion…

 

Ein Beitrag geteilt von Gigi Hadid (@gigihadid) am

Gigi Hadid: Jetzt spricht sie über die Krankheit, die ihren Körper verändert hat

Gerade im Mode-Monat Februar, in dem Gigi von Show zu Show, von Termin zu Termin hechten muss, steht das Model natürlich viel in der Öffentlichkeit. Damit nimmt allerdings auch die Diskussion um ihre Figur zu, der die hübsche Blondine nun endlich ein Ende setzen will. "Für diejenigen von euch, die so viel daran setzen, herauszufinden, warum mein Körper sich über die Jahre so stark verändert hat: Ihr solltet wissen, dass ich, als ich mit 17 angefangen habe, noch nicht mit dem Hashimoto-Syndrom diagnostiziert worden war. Die unter euch, die mich damals als 'zu fett für die Industrie' bezeichneten, haben sich auf die Entzündung und Wassereinlagerungen bezogen, die damit zusammenhängen", schrieb das Model auf Twitter.

Hashimoto ist eine autoimmune Schilddrüsenentzündung, die Stoffwechsel, Kreislauf, Wachstum und Psyche beeinflusst. Sie sorgt auch für eine schwankende Körperform, bei welcher der Körper erst ab- und dann zunimmt. Glücklicherweise lässt sich die Krankheit gut behandeln: "In den letzten Jahren wurde ich behandelt, um diesen Symptomen entgegenzuwirken. Außerdem hilft die Therapie auch gegen extreme Müdigkeit, Verdauungsbeschwerden und Temperaturprobleme." Gigi gibt zu: "Natürlich haben auch Stress und das viele Reisen einen Einfluss auf meinen Körper, aber ich habe immer das gleiche gegessen, mein Körper verhält sich nun nur anders, weil ich gesünder bin. Ich mag für viele 'zu dünn' sein, und wenn ich ehrlich bin, so dünn will ich auch gar nicht sein, aber ich fühle mich innerlich gesünder und lerne jeden Tag, meinen Körper zu lieben, so wie jeder andere auch."

 

 

Gigi Hadid: Mit dieser Message inspiriert sie uns

Kritiker hatten Gigis Gewichtsverlust zuvor sogar auf Drogenkonsum schieben wollen, doch ihnen erteilte die 22-Jährige eine klare Absage: "Ich werde mich nicht weiter für mein Aussehen rechtfertigen, keiner, dessen Körpertyp nicht mit den Schönheitsvorstellungen eines anderen übereinstimmt, sollte das tun. Ich will das Leben anderer nicht bewerten, aber Drogen sind nicht mein Ding, hört auf mich in diese Schublade zu stecken, nur, weil ihr nicht versteht, wie mein Körper erwachsener wird.Ihre ausführliche Erklärung beendet die Beauty mit einem Appell an uns alle: "Bitte lernt als Social-Media-Nutzer und Menschen generell, mehr Empathie für andere zu entwickeln und seid euch bewusst, dass ihr nie die ganze Geschichte kennt. Nutzt eure Energie lieber dafür, Menschen, die ihr bewundert, aufzumuntern, statt fies zu denen zu sein, die ihr doof findet." Wir finden: Diese tolle Message sollte jeden erreichen, denn wir könnten alle von einem gesünderen Umgang mit sozialen Medien und positiverer Kommunikation untereinander profitieren! 💪🏼💕

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!