Hot Stories

Kate Middleton gesteht:"Man fühlt sich oft einsam"

Von julia.mattyhse am Freitag, 21. April 2017 um 12:41 Uhr

Kate Middleton sorgte im Kensington Palast schon für die ein oder andere Veränderung, und auch mit ihrem neuesten Geständnis zeigt sie mal wieder, wie herrlich normal sie doch ist…

Wir lieben die Royals einfach: William setzt sich mit seiner Heads Together-Organisation, zusammen mit seinem Bruder und seiner Ehefrau, für psychisch kranke Menschen ein, Harry entzückt uns jede Woche mit Liebes-Updates in seiner Beziehung mit Meghan Markle und auch Kate bewies jetzt, dass sie eine Mama ist, wie jede andere auch.

Die Herzogin von Cambridge und Prinz William haben zwei zuckersüße Kinder zusammen: den 3-jährigen George und die 23 Monate alte Charlotte – doch auch die Royals haben mit ganz alltäglichen Problemen zu kämpfen. Bei der Global Academy, verriet Kate im Gespräch mit Katie Massie-Taylor und Sarah Hesz, wie schwer es ist eine gute Mama zu sein: "Manchmal kann es ganz schön einsam sein. Man fühlt sich ziemlich isoliert… Aber so viele andere Mütter machen genau das gleiche durch, was ihr gerade erlebt. Aber es geht darum mutig genug zu sein, so wie ihr, um darüber zu reden." Auch ihr Ehemann machte den Studenten Mut: "Die Stärksten sind die, die sich trauen darüber zu sprechen." Für so viel Ehrlichkeit gibt es ein dickes Like von uns! 👍🏻

Die Royals sind so ehrlich wie nie

Kates Geständnis kam kurz nachdem Harry öffentlich darüber sprach, wie sehr ihn der Tod seiner Mama beschäftigte: "Ich hab den Kopf in den Sand gesteckt, mich geweigert an meine Mama zu denken, denn wieso sollte das helfen? Es macht dich nur traurig, es bringt sie nicht zurück. Von der emotionalen Seite betrachtete ich das ganze eher so: "Lass deine Emotionen niemals Teil von irgendwas sein." Armer Harry! 😢

In letzter Zeit sprechen vor allem Kate und William so offen wie nie über persönliche Dinge und Erlebnisse, und wir finden die neue Ehrlichkeit steht den Royals so viel besser als die etwas verstaubte Etikette. 😉