Hot Stories

Katy Perry: "Ich habe gegen Homosexualität gebetet."

Von julia.mattyhse am Montag, 20. März 2017 um 09:47 Uhr

Katy Perry hat schon des Öfteren angedeutet und gezeigt, dass sie Frauen gegenüber nicht abgeneigt ist – jetzt wird die Sängerin so konkret wie nie…

Am vergangenen Sonntag erhielt die Sängerin den National Equality Award bei der Human Rights Campaign Gala in Los Angeles und lüftete dabei ein Geheimnis. Die "Chained to the Rhythm"-Interpretin erklärte ihre Inspiration zu dem 2008 erschienenen Hit "I kissed a Girl": "Ich sage immer die Wahrheit und packe ein bisschen meiner Phantasien in diese kleinen Pop-Songs", sagte sie dem Publikum. "Zum Beispiel "I kissed a Girl and i liked it", um ehrlich zu sein, habe ich mehr als nur das gemacht."

Katy gab zu, dass sie mit ihrer Sexualität zu kämpfen hatte, weil sie von Pastoren-Eltern aufgezogen wurden sei und in der Kirche singen musste: "Was ich wusste war, dass ich neugierig war und dass Sexualität nicht nur schwarz und weiß ist, wie mein Kleid heute."

Katy Perry: "Diese Menschen sind magisch"

"Und ehrlich gesagt, habe ich nicht immer alles richtig gemacht, aber 2008 als der Song veröffentlicht wurde, wusste ich dass ich eine Diskussion damit starten würde und viele Menschen schienen neugierig genug, um den Song mitzusingen."

Katy Perry bei der Human Rights Gala in Los Angeles

Zunächst versuchte die Sängerin ihre homosexuelle Neugier durch beten zu unterdrücken, aber nachdem sie immer mehr LGBTQ (zu Deutsch: Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Queer) Menschen traf, änderte sie ihre Sichtweise. "Ich hatte mein Geschenk gefunden und dieses Geschenk machte es mir möglich, Menschen außerhalb meiner Blase kennenzulernen – meine Blase begann zu platzen," erklärte sie.

"Diese Menschen waren überhaupt nicht so, wie es mir beigebracht wurde. Sie waren die freiesten, stärksten, nettesten und tolerantesten Menschen die ich jemals kennengelernt habe. Sie inspirierten mich und erfüllten mein Herz mit Liebe, und das alles taten sie mit Freude. Diese Menschen sind magisch, und das sind sie, weil sie ihre Wahrheit leben."

Es ist nicht das erste Mal, dass Katy Perry für Minderheiten spricht und öffentlich ein Zeichen setzt. Da geht unser Daumen ganz klar nach oben!