Hot Stories

Mariah Carey: Droht sie nach dem Silvesterauftritt mit einer Klage?

Von Carolin am Montag, 2. Januar 2017 um 09:13 Uhr

Es ist wahrscheinlich die bekannteste Silvestershow überhaupt: Der Balldrop am New Yorker Times Square. Nicht nur im Fernsehen, sondern auch direkt vor Ort sehen sich die Menschen das Spektakel an – inklusive Auftritt von Topacts! In diesem Jahr versuchte Mariah Carey ihr Glück, leider weniger erfolgreich, denn es ging so einiges schief.

Huch, was ist denn da passiert? Popdiva Mariah Carey hatte den ein oder anderen Fauxpax bei ihrem Silvesterauftritt. Nun erhebt die Managerin der Sängerin schwere Vorwürfe. Die Produktionsfirma der Neujahrsshow habe angeblich von technischen Störungen gewusst und nichts dagegen unternommen.

Bei Instagram teilte Mariah dieses GIF mit den Worten "Shit happens... Habt ein fröhliches und gesundes neues Jahr, ich werde neue Schlagzeilen machen"

Mariah Carey mit defektem Ohrstöpsel auf der Bühne

Schon am Anfang des Auftritts hat man das Gefühl, dass irgendwas schief läuft. Mariah wirkt unsouverän und genervt. Irgendwann gibt sie das Singen auf, steht stumm auf der Bühne und verschränkt ihre Arme. Mariah Carey beendet die Show vorzeitig mit den Worten "Das hier wird auch nicht besser..." Irritiert war die Sängerin, weil der Song in der falschen Version abgespielt wurde, außerdem war ihr Ohrstöpsel angeblich defekt. Schuld daran könnte eine mangelnde Showvorbereitung gewesen sein, so sei der Soundcheck zum Beispiel angeblich sehr kurz ausgefallen.

Erhebt die Sängerin nach der Neujahrshow Klage?

Die Managerin von Mariah Carey kündigte an, dass man eine öffentliche Entschuldigung der Verantwortlichen erwarte. Immerhin sei es unmöglich einen Hauptact wissentlich mit defekter Technik auf die Bühne zu lassen, um die Einschaltquoten zu steigern. Wie viel Schuld die Veranstalter wirklich trifft ist fraglich. Klar ist aber, dass das Management von Mariah Carey mit einer Klage droht.

Das Video von Mariah Careys Silvesterauftritt könnt ihr euch hier noch einmal ansehen: