Hot Stories

Meghan Markle: Mit diesen Tricks hält sie ihren Körper in Topform

Von Frederika am Sonntag, 17. Dezember 2017 um 11:51 Uhr

Viele beneiden Meghan Markle um ihren Traumkörper, deshalb haben wir die Fitness-Tipps der werdenden Prinzessin gesammelt…

Seit bekannt wurde, dass Meghan Markle und Prinz Harry ein Paar sind, muss die Schauspielerin mit einem ganz neuen Interesse an ihrer Person zurechtkommen. Plötzlich achten alle darauf, was sie trägt und was sie sagt, und wollen wissen, wie sie ihre Haare stylt. Ja, die 36-Jährige fasziniert, doch zu ihrem sympathischen Auftreten gehören nicht nur ein strahlendes Lächeln und ihr eleganter Stil, nein, auch ihr Traumkörper sorgt für viel Aufsehen. Wir haben deshalb die Fitness-Geheimnisse der Frau gesammelt, die das britische Königshaus verändern soll – ob sie sich wohl mit Herzogin Kate im Gym des Palastes trifft? 😁

Yoga

Meghans Mutter ist Yoga-Lehrerin, weshalb die 36-Jährige dem Sport sehr verbunden ist. Schon als Kind begann sie, mit ihrer Mutter zu trainieren und hat die Aktivität bis heute nicht aufgegeben. Gegenüber dem Best Health Magazine verriet sie: "Yoga hat so viele Vorteile: Mehr Flexibilität und Muskelkraft, mehr Frohsinn, mentaler Fokus, die Fähigkeit, sich zu entspannen, weniger Ängstlichkeit und besserer Schlaf."

Jogging

Bevor sie Knie-Probleme bekam, war das Joggen ein fester Bestandteil von Meghans Fitness-Routine. In der Shape verriet sie, dass dieses Cardio-Workout jedoch mehr für sie war, als nur Sport: "Ich liebe es, zu joggen, aber jeder muss eine Routine für sich finden, die mehr für einen tut, als nur sportliche Ziele zu erreichen. Ich brauchte das Joggen genauso sehr dafür, um meinen Kopf zu entleeren, wie ich es benutzt habe, um fit zu bleiben."

Grüne Säfte

 

Ein Beitrag geteilt von The Tig (@thetigofficial) am

Morgens einen Kaffee um wach zu werden? Nein, danke! Meghan setzt auf eine andere Energie-Quelle. Grüne Säfte stärken das Immunsystem und sorgen für ein gesundes Gefühl im Körper, findet der "Suits"-Star.

Auszeiten

Meghan setzt viel Wert darauf, sich auch mal eine Auszeit zu nehmen. "Wir sind alle so beschäftigt und versuchen, viele Dinge unter einen Hut zu bekommen. Ich nehme mir immer eine Stunde, um runterzukommen und gucke Fernsehen, kuschle mit meinen Hunden oder trinke ein Glas Wein", berichtete sie. Für sie ist es wichtig, eine gesunde Balance im Leben zu finden.

Eine ausgewogene Ernährung

Zwar versucht Meghan, überwiegend gesund zu essen, doch bezeichnet sie sich selbst auch als echter "Foodie": "Ich könnte jeden Tag Pommes essen und ich liebe Pasta. (...) Wenn ich filme, versuche ich, mit Bedacht zu essen. Dann ernähre ich mich unter der Woche vegan und erlaube mir ein bisschen mehr Flexibilität am Wochenende." Auch hier ist eine gesunde Balance Key!

Motivation

Sich selbst zum Sport zu motivieren, ist für viele Frauen eine große Herausforderung. Meghan trainiert meist allein, ja greift sogar auf DVDs zurück, um das Haus zum Sport nicht verlassen zu müssen. Trotzdem schafft sie es, Motivation zu einem gesunden Leben zu finden: "Meine Gesundheit, meine Psyche, das Gefühl, das man nach einem Workout hat; all diese Dinge bewegen mich dazu, auf die Matte zu gehen oder ins Gym zu fahren", verrät die ehemalige Lifestyle-Bloggerin gegenüber Women's Health UK.

Mit ihren Aussagen über ein balanciertes, gesundes Leben für Körper und Psyche ist Meghan ein echtes Vorbild für viele Frauen und junge Mädchen. Umso besser, dass sie mit der Hochzeit zu Prinz Harry eine noch größere Plattform für ihre tollen Anliegen hat… 😍

Dir hat der Artikel gefallen? Dann haben wir hier noch mehr spannende Infos für dich:

10 Dinge, die ihr über Meghan Markle noch nicht gewusst habe

Meghan Markle: Das sind ihre fünf Beauty-Geheimnisse

Meghan Markle: So hart ist das Prinzessinnen-Training wirklich

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken