Hot Stories

Prinz William und seine Kate brechen mit DIESER Tradition

Von Linnea am Donnerstag, 20. April 2017 um 11:34 Uhr

Prinz William und seine Wifey Kate sind sich in Sachen Erziehung so einig, dass sie nun sogar mit einer langen Tradition des Königshauses brechen…

Dass wir große Fans des britischen Königshauses sind, sollte so langsam jedem klar sein. Nachdem sich Prinz William mit seiner Wifey Kate und seinem Bruder Harry mit einer tollen Kampagnen für die "seelische Gesundheit" der Gesellschaft eingesetzt haben und sogar im kommenden Mai zu einem Event für Kids laden werden, die ein Elternteil verloren haben, brechen unsere heimlichen Lieblingsroyals nun mit einer langen Tradition und bekommen dafür ein großes Like von uns…👏

Prinz William und Prinzessin Kate schaffen "stiff upper lip" Strategie ab

In einem Interview mit dem Magazin der Charity-Organisation CALM, erklärte der große Bruder von Prinz Harry, dass er uns seine Wifey Kate entschieden haben, ihren Kids nicht nach der royalen "stiff upper lip" Strategie zu erziehen, die jegliche Emotionen untersagt. Mehr noch möchte William, der seine Mum Diana viel zu früh verlor, seinen Sprösslingen beibringen, Gefühle zu zeigen und auch darüber zu sprechen. Haaach, wir lieben das sympathische Couple für ihre modernen Ansichten…👌

Er verriet, dass er mit seiner Ehefrau in Sachen Erziehung an einem Strang ziehen würde: "Catherine und ich sind uns einig, dass George und Charlotte so aufwachsen sollen, dass sie über ihre Emotionen und Gefühle sprechen können. In den vergangenen Jahren haben wir zusammen eine Menge Schulen besucht und mit Kindern gesprochen, die offen und emotional über schwierige Situationen reden konnten – etwas, womit die meisten Erwachsenen zu kämpfen haben. Das zu sehen, hat mir die Hoffnung gegeben, dass sich etwas ändert und eine Generation aufwächst, die es normal findet, offen über Emotionen zu sprechen." We LOVE!😍

Damit schlagen die britischen Royals mal wieder einen neuen Weg ein, denn William selbst, wurde dazu erzogen, ihre Gefühle und Emotionen zu verbergen und sie schon gar nicht der Öffentlichkeit zu präsentieren. Erst vor kurzem gaben er und sein jüngerer Bruder Prinz Harry zu, dass sie den Tod ihrer Mum Diana viele Jahre lang verdrängt hätten und sich geweigert haben, über sie nachzudenken. Kein Wunder, dass den britischen Royals das Thema Offenheit mit Gefühlen so sehr am Herzen liegt!

Wir sind uns sicher, dass Prinz William und seine Kate bei ihren Kids alles richtig machen werden.