Hot Stories

So kassiert Rihanna ihre Fans ab

Von julia.mattyhse am Donnerstag, 20. April 2017 um 10:13 Uhr

Rihanna ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt, da sollte man meinen, dass sie so eine Aktion gar nicht nötig hätte – wieso sie es trotzdem getan hat und wir es klasse finden…

Auch wenn uns bewusst ist, dass Rihanna eine ganz normale Frau aus Barbados ist, kommt es einem doch immer wieder so vor, als wäre sie einfach nicht von dieser Welt. Sie ist nicht nur wunderschön und super erfolgreich, in den letzten Jahren hat sie sich zur absoluten Fashionista entwickelt. Zugegeben, nicht alles, was Riri trägt finden wir super aber das meiste schon. Es war also nur eine Frage der Zeit bis die ersten Labels eine Kollaboration mit ihr starten wollen – Puma gehört mit dazu. Pünktlich zur Fashion Week im vergangenen Jahr launchte die Sportmarke seine erste gemeinsame Kollektion mit der "Love on the Brain"-Interpretin – sie war innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Und auch die neueste Kollaboration der beiden löst bei uns sofort Shopping-Alarm aus.

Rihanna beglückt ihre Fans

Gibt es was besseres, als von Rihanna designte Pieces zu besitzen? Ja! Sie von ihr persönlich verkauft zu bekommen. Im Rahmen der neuesten Zusammenarbeit mit der Sängerin, hat Puma einen zweitägigen Pop-Up-Store in Los Angeles eröffnet, in dem niemand Geringeres als Riri herself hinter der Kasse stand. #workworkworkwork

 

Ein Beitrag geteilt von COMPLEX (@complex) am

 

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

Das Beste? Man konnte Rihannas Outfit direkt im Store nachkaufen, denn sie trug von Kopf bis Fuß ihre eigene Kollektion, bis auf den Schmuck. Die Accessoires von Pasquale Bruni hatten einen Gesamtwert von ca. 220.000 Euro. Da sind die Teile aus der Puma x Fenty Kollektion doch eher was für unser Budget, die gibt es schon ab ca. 90 Euro. Aber ihr solltet euch beeilen Mädels, denn die meisten Pieces sind schon ausverkauft.

Themen