Hot Stories

Überfall auf Kim Kardashian: Ihr Chauffeur wurde festgenommen

Von Carolin am Dienstag, 10. Januar 2017 um 14:22 Uhr

Monate ist der Überfall auf Kim Kardashian in Paris her, nun scheint es einen Durchbruch zu geben: In Frankreich wurden gleich 17 Verdächtige festgenommen. Unter ihnen ist auch der Chauffeur des Reality-Stars!

Seit dem Überfall in Paris hat Kim Kardashian sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nun scheint es endlich einen Durchbruch in den Ermittlungen zu geben. In Frankreich wurden mehrere mutmaßliche Täter verhaftet. Dies bringt dem Reality-Sternchen hoffentlich etwas Ruhe. Erst kürzlich sprach sie, weinend und ungeschminkt, zum ersten Mal über ihre Erlebnisse in der Pariser Wohnung. Auch ihr Social Media Revival ist noch nicht lange her.

Tatsächlich scheint Kim von bekannten Schwerverbrechern überfallen worden zu sein, in der Wohnung selbst waren nur zwei Täter. Geplant wurde die Tat aber offensichtlich von einem großen Netzwerk, zu dem auch Hehler gehören.

DNA-Spuren sollen Täter überführt haben

Die entscheidenden Hinweise lieferten wohl DNA-Spuren, die die Täter in der Wohnung hinterließen, als sie Kim Kardashian mit einer Waffe bedrohten, fesselten und ausraubten. Unter anderem stahlen die Täter den Verlobungsring von Kim Kardashian von Kanye West. Laut Europe 1 und RTL Radio wurden gleich 17 Personen verhaftet, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Unter ihnen ist auch der Chauffeur, der den Reality-Star in Paris begleitete. Er könnte den Tätern die Informationen über den Aufenthaltsort der Mutter geliefert haben.

Kim Kardashian wurden Millionen geklaut

Bei dem Überfall erbeuteten die Täter Schmuck in Millionenhöhe, ob er sich noch in Besitz dieser befindet ist unklar. Mit etwas Glück könnte die Polizei noch einige Teil der wertvollen Schmuckstücke bei den Verdächtigen finden. Möglich wäre auch, dass sie auf dem Schwarzmarkt verkauft wurden, immerhin gehören Hehler zu dem Netzwerk der mutmaßlichen Täter. Ausgegeben haben sich die Räuber als Polizisten, nach dem Überfall sind sie auf Fahrrädern geflüchtet. Überwachungskameras konnten leider keine aussagekräftigen Bilder aufnehmen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass unter den Verdächtigen die wahren Täter sind, so dass Kim Kardashian mit der Tat abschließen und ruhigen Gewissens durch das Leben schreiten kann . . .