Hot Stories

Tina Knowles: DARUM heißen Beyoncés Zwillinge so seltsam!

Von Martyna am Montag, 17. Juli 2017 um 10:08 Uhr

Nach dem Bekanntwerden der Namen der Zwillinge von Beyoncé und Jay-Z wird wild spekuliert, was diese wohl bedeuten. Nun gibt die Mama der Sängerin, Tina Knowles, endlich Aufschluss…

An Blue Ivy mussten wir uns erstmal gewöhnen und auch Rumi und Sir Carter sind jetzt keine 0815-Namen. Tina Knowles erleuchtet nun nicht nur die Welt, sondern auch uns und erklärt, wodurch die Namen der Zwillinge von Beyoncé und Ehemann JAY-Z inspiriert sind. Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die Modedesignerin einige Zeilen der Dichterin Rumi, die sich mit dem Finden der Liebe beschäftigen. ❤️

Darunter schrieb sie die Worte "Das ist die Poetin Rumi aus dem 13. Jahrhundert. Es ist nicht nur schön sondern auch noch logisch. Ich liebe Nummer 3!" In der Lieblingszeile der frisch gebackenen Oma geht es darum, dass man sich selbst beim Liebe finden im Weg steht und zuerst in sich selbst schauen und sich akzeptieren oder an sich arbeiten muss. Awww!

Beyoncé und JAY-Z: So süß sind ihre Zwillinge!

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Der ungewöhnliche Name Rumi kommt also von einer Poetin! Kein Wunder, denn die "Crazy in Love"-Interpretin ist ein echter Fan von schöner Sprache, featurte sogar ein Gedicht der Britin Warsan Shire in ihrem aktuellen Album "Lemonade". Die Schriftstellerin verfasste auch eine Zeile für die Schwangerschaftsbekanntgabe: "I have three hearts" schrieb Beyoncé ursprünglich unter das Bild ihres Bauches.

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Wow, Mutter zu werden scheint für die hübsche Texanerin ein sehr kreativer Prozess sein. Ach und wieso Sir so heißt, wie er heißt, müssen wir wohl nicht erklären oder? Der Kleine wird bereits während der Geburt in den Adelsstand gehoben, dann spart man es sich hinterher, wenn er Papa JAY-Zs wachsendes Musikimperium (er ist Mitinhaber der Streaming-Plattform Tidal) übernimmt. Ja, die zwei süßen Racker werden sicherlich zu Businessfrau und -mann heranwachsen. Experten schätzen, dass die kleinen Wonneproppen schon bald 4 Millionen Dollar per Kampagne verlangen könnten. WOW! 😳

Wir sind gespannt, wann die beiden das ersten Mal vor der Linse stehen und ihre süßen Gesichter für eine Marke hinhalten werden.