Hot Stories

„Kein Mann der Welt ist so wichtig wie meine Tochter!“

Von Linnea am Donnerstag, 29. September 2016 um 09:48 Uhr

Was für eine Traumfrau! Volle Lippen, Mandelaugen, dichtes Haar, eine Top-Figur und sie hat, sowieso am wichtigsten, einen ganz eigenen Charme. Kein Wunder also, dass Shermine Shahrivar (34) selbst den begehrtesten Junggesellen der Welt den Kopf verdreht…

Autorin: Kirsten Reineke

Einer war - zumindest für vier Monate - total verknallt in das deutsche Model: Der milliardenschwere Unternehmer Lapo Elkann (38) lernte sie im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes kennen – von da an postete das Paar fast täglich gemeinsame Liebesfotos. Dann wurde es plötzlich still um das Glamour-Duo.

In GRAZIA bestätigt Shahrivar exklusiv das Liebes-Aus: 'Wir sind zurzeit getrennt. Ich bin eine alleinerziehende Mutter. Selbst wenn es so aussah – ich kann Lapo nicht die ganze Zeit hinterher reisen. Im Sommer hat es gut geklappt, aber irgendwann setzt die Realität ein. Und kein Mann der Welt ist so wichtig wie meine Tochter.'

'Selbst gute Bekannte konnten sich nicht für mich freuen.'

Nach einer gewissen Zeit habe sie sich die Frage gestellt, ob sein Leben zu ihrem passt. 'Auch wenn die Liebe groß ist, manchmal sind andere Dinge größer.' Das Model ist auch von den Reaktionen aus ihrem Umfeld enttäuscht, als sie mit Elkann zusammen kam. Es gab viele Neider, die ihr das Glück mit dem Milliardär nicht gönnten: 'Selbst gute Bekannte konnten sich nicht für mich freuen. Sie haben nur darauf gewartet, dass ich am Ende wieder unglücklich bin.'

Im Interview wehrt sich Shermine Shahrivar gegen den Vorwurf, sie würde sich immer reiche Männer angeln. 'Ich finde es schade, dass immer wieder auf diesem Punkt rumgeritten wird. Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Nur weil man ein gut gefülltes Bankkonto hat, spielt man nicht in einer anderen Liga. So was hat mich noch nie beeindruckt.'

Das ganze Interview  und Shooting gibt es ab heute in der neuen GRAZIA!