Lifestyle

Bock auf Chips, Schoki und Co.? Das möchte dein Heißhunger dir damit sagen

Von Birgit am Dienstag, 16. Januar 2018 um 18:30 Uhr

Klingt komisch, ist aber so: Unser Heißhunger verrät so einiges über unseren Gesundheitszustand. Was genau das ist und welche Alternativen es zu Chips, Schoki und co. gibt, verraten wir euch hier.

1. Pizza

So eine richtig schön fettig-triefende Pizza – das wär's jetzt? Tja, wenn die Lust auf die italienische Köstlichkeit plötzlich ins Unermessliche steigt, kann das daran liegen, dass du total gestresst bist. Dann produziert dein Körper nämlich gerade ziemlich viel des Stresshormons Kortisol, was deine Lust auf Fettiges und Salziges steigert.
Alternative:
Brate dir Karottenscheiben in der Pfanne mit Lein-, Raps- oder Olivenöl schön kross. Dann noch etwas Salz und Pfeffer drauf – fertig ist dein leckerer, gesunder Snack. Wer wollte jetzt nochmal Pizza?

2. Chips

Was sind Chips? Richtig, meeega salzig. Hast du plötzlich extreme Gelüste nach dem würzigen Snack, könnte es sein, dass du unter Salzmangel leidest. Plagen dich daneben auch noch ab und zu nervige Kopfschmerzen und sogar Wadenkrämpfe? Bingo! Dein Natriumspiegel ist zu niedrig und dein Body versucht das durch den Chipskonsum zu neutralisieren.
Alternative:
Um den Mangel zu beheben, greife lieber zu anderen salzigen Snacks wie Oliven oder Sardellen.

3. Schokolade

Na? Packt dich die unbändige Schko-Lust? Dann könnte es sein, dass dein Körper ganz dringend Magnesium braucht. Das kann daran liegen, dass du in letzter Zeit ziemlich viel Sport getrieben und dich ziemlich verausgabt hast.
Alternative:
Die perfekten, viel gesünderen Alternativen sind jetzt Snacks wie Sonnenblumenkerne. Das sind wahre Magnesiumbomben, die dich ausreichend versorgen. Muss es Schoki sein, dann bitte bitter. Am besten die eine Variante mit mindestens 75%. Hier ist durch den hohen Kakaogehalt auch der Magnesiumgehalt höher.

4. Gummibärchen

Schafstörungen, Zittrigkeit und mega Bock auf Gummibärchen oder Bonbons? Ganz klar: Du bist unterzuckert, aber sowas von!
Alternative:
Klar, Gummibärchen und Co. schaffen erstmal Abhilfe, weil sie deinen Blutzuckerspiegel extrem in die Höhe pushen, ihn aber nach kurzer Zeit genauso schnell auch wieder abflachen lassen. Um das zu vermeiden, greife lieber zu Produkten mit Fruchtzucker wie einem Apfel oder Beeren. Noch besser wird das Ganze, wenn du es mit Nüssen und griechischem Joghurt mixt. Super gesund und sehr lecker!

5. Eis

Hattest du in letzter Zeit öfter Schmerzen und musstest deshalb Medikamente einnehmen? Kommt dann vielleicht ab und zu noch leichtes Sodbrennen dazu? Dann kann es sein, dass dein Magen leicht entzündet ist und dir das mit dem Heißhunger auf kalte Milchspeisen sagen will.
Alternative:
Zuerst solltest du natürlich den Schmerzmittelkonsum einschränken oder am besten ganz einstellen und deinen Körper zur Ruhe kommen lassen. Statt dem zu süßen und kalorienreichen Eis, solltest du auf Alternativen wie Frozen Joghurt oder einem griechischen Joghurt zurückgreifen.