Lifestyle

Abnehm-Tipps: So nimmst du während der Feiertage nicht zu

Von Carolin am Montag, 26. Dezember 2016 um 08:30 Uhr

Die Weihnachtsfeiertage neigen sich dem Ende entgegen und damit auch der Drang jede nur mögliche Leckerei zu probieren. Wir haben sechs verschieden Tipps, mit denen ihr schnell wieder abnehmt – oder viel mehr gar nicht erst zunehmt!

Beginne deine Mahlzeiten mit Gemüse

Eine einfach Regel sollten wir uns merken, wenn wir uns an das Essen machen: Grünzeug zuerst! Wenn wir mit dem Gemüse anfangen, können wir dem Sättigungsgefühl eine Chance geben und isst so eventuell weniger von dem Fleisch mit der fettigen Sauce und Kruste.

Viel und ausgiebig schlafen

Bitte was? Werdet ihr euch jetzt wohl fragen, doch ein erholsamer Schlaf hilft tatsächlich. Während wir schlafen werden nämlich Wachstumshormone angekurbelt, diese bauen Fett ab. Also nutzen wir unsere freien Tage während der Feiertage und schlafen einfach viel! Eine bessere Strategie zum Abnehmen gibt es wohl nicht...

Viel Wasser trinken

 

Ein von evian (@evianwater) gepostetes Foto am

In der Weihnachtszeit sollten wir uns unbedingt angewöhnen ausgiebig zu trinken, denn ein großes Glas Wasser vor dem Essen regt den Stoffwechsel an, so dass wir Kalorien verbrennen. Mit ein bisschen Disziplin gewöhnen wir uns diesen Trick an und vermeiden so unnötige Pfunde.

Lieber verzichten, als in Maßen

 

Ein von Heike Krohz (@heikekrohz) gepostetes Foto am

Klingt hart, hilft aber. Wenn wir uns vornehmen, alles nur in Maßen zu Essen, dann naschen wir meist doch mehr, als wir wollten. Stattdessen sollten wir also lieber ganz verzichten. Statt nur ein paar Kekse zu snacken, essen wir also am besten gar keine. Durchhalten lohnt sich bei diesem Trick.

Rechtzeitig aufhören

 

 

Ein einfacher Trick und doch so schwer, denn an Weihnachten schmeckt es ja meistens besonders gut. Dennoch ist es ratsam, mit dem Essen aufhören, wenn das Sättigungsgefühl einsetzt – und sich von Oma nicht noch eine extra Portion andrehen zu lassen.

Fisch statt Fleisch

Weihnachtsgans, Käsefondue oder Rinderbraten mit Klößen – die Liste an aufwendigen und kalorienreichen Speisen, die man über die Feiertage verdrückt, ist lang

Das Foodkoma bekämpfen

Anstatt uns nach dem Essen unserem Suppenkoma hinzugeben, sollten wir spazieren gehen. Die kalte Luft und Bewegung sorgen dafür, dass Fett und Zucker keine Chance haben sich abzusetzen, denn der Energieverbrauch wird so nach dem Essen gefördert.