Lifestyle

Das sind die 5 besten kostenlosen Fitness-Apps

Von Vera am Sonntag, 5. Februar 2017 um 14:09 Uhr

Unser Tipp für alle, die auch in diesem Jahr wieder versuchen, ihre sportlichen Vorsätze umzusetzen – und die auch wie in den Jahren zuvor genügend Ausreden finden es nicht zu tun. Denn Argumente wie  'zu teuer', 'zu voll' oder 'zu weit weg' zählen bei diesen Fitness-Apps nicht, mit denen ihr kostenlos und ganz bequem von zu Hause aus trainieren könnt. Wir haben die 5 besten für rausgesucht.

1. Nike+ Training Club

Die Nike+ Training Club App erstellt deinen persönlichen Trainingsplan, der sich deinem Fortschritt kontinuierlich anpasst. Du kannst aus über 100 Workouts auswählen und bekommst wertvolle Experten-Tipps für deine Übungen. Zudem bietet die App einen Lauf-Tracker.

 

2. Fitstar by Fitbit

Die App Fitstar des Fitness-Uhren Herstellers Fitbit überzeugt durch Personalisierte Video-Workouts mit abwechslungsreichen individuellen Trainingseinheiten wie „10 Minuten Bauchmuskeln“ und „7-Minuten-Training“ – die man in jeden Alltag einschieben kann.

 

3. Sworkit

Krafttraining, Ausdauer, Streching, Pilates oder Yoga – bei der Sworkit App kannst du alles ohne besondere Ausrüstung machen und somit sofort loslegen. In den Videos zeigt dir ein Trainer, wie die Übung funktioniert und gibt dir Anweisungen.

 

 

Ein von Sworkit (@sworkitapps) gepostetes Foto am

 

4. Fitnet

Die Fitnet-App ersetzt uns einen Personal Trainer – und das sogar kostenlos. Wann immer du also eine freie Minute hast, kannst du über die App mit einem Live Coach trainieren oder dir wertvolle Tipps holen.

 

5. Freeletics

Die wohl bekannteste der Fitness-Apps. Für Einsteiger ist hier allerdings Vorsicht geboten, denn diese App hat es in sich! Das Freeletics-Workout besteht nämlich aus vielen High-Intensity-Übungen (HIIT), die mit Ausdauer- und Muskel-Training kombiniert werden und den Körper so auf schnelle Weise Fett verbrennen lässt. Ob Hampelmänner oder Burpees, bei der Freeletics-App ist alles dabei, was den Puls nach oben treibt. Die Übungen werden bestmöglich an dein Fitness-Level angepasst, eine Herausforderung wird es aber trotzdem noch sein.

 

Ein von Freeletics (@freeletics) gepostetes Foto am