Lifestyle

DESHALB solltest du in deinen 20ern anfangen regelmäßig Sport zu machen

Von Frederika am Donnerstag, 23. März 2017 um 14:29 Uhr

Laut einer Studie hängt dein Leben davon ab, ob du es schaffst, in deinen 20ern regelmäßig zu trainieren…

Na, hast du es mal wieder verpatzt, deine Neujahrsvorsätze einzuhalten, weil dir die Motivation fehlt? Keine Panik, wir sorgen vor. Wenn du diesen Artikel gelesen hast, wirst du es gar nicht abwarten können, die Laufschuhe zu schnüren und ins Gym zu gehen.

Eine wissenschaftliche Studie fand heraus, dass deine Fitness in den 20ern einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit im restlichen Leben hat!

Das steckt hinter der Studie

Fast 5000 Leute zwischen 18 und 30 wurden beobachtet: Sie nahmen an einem Fitnesstest teil, bei dem sie bei konstant steigender Intensität auf dem Laufband joggen mussten und wiederholten diesen knapp sieben Jahre später. Im Schnitt hielt ein Teilnehmer ca. 10 Minuten durch. Insgesamt wurden sie 27 Jahre lang getestet.

Joggen an der frischen Luft soll besonders gut sein.

Die Forscher haben dabei herausgefunden, dass eine gute Performance auf dem Laufband maßgeblich mit einem gesunden Herz im späteren Leben zusammenhängt. Pro Minute, die jemand länger laufen konnte, senkt sich demnach das Risiko einer Herzkrankheit um 12% und noch im Zeitraum der Studie zu sterben um 15%.

Fitness hat nichts mit Gewicht zu tun

Die Ergebnisse der Studie waren größtenteils unabhängig vom Gewicht, sondern hingen viel mehr mit Faktoren wie dem Cholesterinspiegel, Blutzucker und -Druck zusammen. Menschen, die regelmäßiger Sport gemacht hatten, schienen weniger strapazierte Herzmuskeln zu haben.

Die Studie von JAMA Internal Medicine zeigt, wie wichtig es ist, regelmäßig ein Workout einzuschieben, auch, wenn man nicht Abnehmen will oder keine sportlichen Ziele hat. Also Mädels, jetzt gilt es: Rauf aufs Laufband, Fahrrad, oder ab ins Gym! Tut es für eure Gesundheit!

Let's go, girls! Zusammen zu sporteln, macht am meisten Spaß!

Themen