Lifestyle

Diese 6 Sportarten bringen deinen Body perfekt in Form

Von julia.mattyhse am Mittwoch, 31. Mai 2017 um 16:21 Uhr

Es ist gar nicht so einfach die passende Sportart zu finden, die dann auch noch Spaß macht. Wir helfen euch dabei…

Ihr wollt euren Body in Form bringen, wisst aber nicht wie? Wir haben euch sechs Sportarten herausgesucht, bei denen garantiert für jeden was dabei ist – egal ob ihr Gewicht verlieren oder Muskeln aufbauen wollt, es gibt für jedes Ziel das richtige Training.

Joggen

 

Ein von @fitness_food_fashion_ geteilter Beitrag am

Joggen ist ein echter Turbo-Fatburner. Wer sich als Ziel gesetzt hat möglichst schnell an Gewicht zu verlieren und dabei den gesamten Körper zu straffen, der sollte Laufen gehen. Doch es gibt ein paar Dinge die ihr beachten solltet: Ihr benötigt auf jeden Fall vernünftige Schuhe – so schön die Fashion-Sneaker von Nike und Co. auch aussehen mögen, so ungeeignet sind sie zum Sport. Am besten geht ihr in ein Fachgeschäft und lasst euch beraten. Mindestens genau so wichtig wie gutes Schuhwerk ist die Laufstrecke – Asphalt ist Gift für eure Gelenke. Wenn ihr die Möglichkeit habt, sucht euch einen weicheren Untergrund wie im Wald oder eine Tartanbahn. Eine Stunde Laufen verbrennt 600 Kalorien.

Schwimmen

 

Ein von @fitness_food_fashion_ geteilter Beitrag am

Schwimmen trainiert den ganzen Körper, vor allem aber die Rücken-, Brust- und Schultermuskulatur. Im Gegensatz zum Joggen ist es eine schonendere Art und Weise Gewicht zu verlieren, da es die Gelenke nicht so sehr beansprucht. Schon zwei Einheiten die Woche à 45 Minuten reichen aus, um nach kurzer Zeit erste Erfolge zu sehen. Innerhalb einer Stunde verbrennt ihr ca. 430 Kalorien. Wassersport ist vor allem gut, wenn man seine Ausdauer steigern möchte. Wem es zu langweilig ist, einfach nur ein paar Bahnen zu ziehen, der kann auf Aqua-Fitness-Kurse ausweichen, die zielen jedoch eher auf den Muskelaufbau als die Ausdauer ab. Das beste an dieser Sportart: Ihr könnt sie bei wirklich jedem Wetter ausüben.

Radfahren

 

Ein von @fitness_food_fashion_ geteilter Beitrag am

Radfahren wird als Sport oft unterschätzt, dabei ist es ein echter Geheimtipp und für alle die ihre Beine in Form bringen wollen. Es stärkt die Ausdauermuskulatur, wodurch ihr mehr Fett verbrennt. Wer kräftig in die Pedale tritt, bekommt schon nach kurzer Zeit eine schön definierte Waden und einen echten Knack-Po. Mit nur einer Stunde radeln verbrennt ihr stolze 350 Kalorien und es lässt sich perfekt in den Alltag integrieren. Überlegt also demnächst, ob ihr nicht vielleicht lieber das Fahrrad als die Bahn nehmt. Einziger Nachteil: Der Oberkörper wird nicht wirklich beansprucht.

Yoga

 

Ein von @fitness_food_fashion_ geteilter Beitrag am

Yoga ist was für alle, deren primäres Ziel es ist, die Muskulatur zu definieren. Wir alle kennen die beneidenswerten Bilder der Yogis auf Instagram: Sie haben einen straffen Bauch und zarte, dennoch gut trainierte Körper. Bei diesem Fitnessprogramm dauert es zwar länger, bis ihr erste Erfolge seht, aber die sind dafür langfristig. Eine Trainingseinheit dauert meist um die 90 Minuten und dabei könnt ihr 800 Kalorien verbrennen. Für Frauen hat Yoga noch einen schönen Nebeneffekt: Es hilft gegen Regelschmerzen.

Boxen

 

Ein von @jacinta8221 geteilter Beitrag am

Für alle, die direkt das volle Programm aus Ausdauer, Muskeln und Fatburner haben wollen, ist Boxen die richtige Wahl, denn da bekommt ihr das ganze Rundum-Paket. Wer sich in den Ring traut, den erwartet ein Training, bei dem garantiert jeder an seine Grenzen kommt. Grundvoraussetzung ist aber, dass man nicht als totaler Sportmuffel anfängt – denn dann werdet ihr schnell die Lust daran verlieren. Boxen ist, durch die Kombination aus Ausdauer-förderndem Aufwärmen und konditionell anstrengenden Kämpfen, für alle geeignet, die schon fit sind und nur noch das i-Tüpfelchen für den perfekten Body wollen. Übrigens halten sich auch viele der Victoria's Secret Models mit dem Kampfsport fit.

Ballett

 

 

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, so grazil wie eine Ballerina zu sein? Dank dem neuen Ballett Workout ist das jetzt möglich. Es bietet euch die perfekte Kombination aus Ballett- und Fitnessübungen und ist somit ein Workout für den ganzen Körper. Das Ergebnis: ein gestraffter und definierter Körper mit langen und schlanken Muskeln sowie eine verbesserte Körperhaltung und mehr Gelenkigkeit. Es gibt bereits mehrere Studios, die dieses Training anbieten, zum Beispiel in Hamburg im Aspria Uhlenhorst, in Berlin im Ballett Barre oder in München in der Boutique Barre in München.

Du willst das Projekt „Bikinifigur“ in Angriff nehmen? Dann starte jetzt mit GRAZIA Fit und du bekommst deinen ganz persönlichen Ernährungs- und Trainingsplan.