Lifestyle

Fitness-Bloggerin beweist: So bekommt ihr einen schönen Hintern ohne Squats

Von kyra am Freitag, 13. April 2018 um 11:00 Uhr

Ihr wollt einen knackigen Po ohne stundenlang Squats machen zu müssen? Dann hat Fitness-Bloggerin Destiny Stephans die ultimativen Tipps für euch...

Ja, wir geben es zu: Wir lieben Instagram für die Ladies, die uns mit ihren vorher nachher Posts viel Mut machen. Dazu gehört ab sofort auch Destiny Stephens, die mit ihren wohlgeformten – und nicht zu übersehendem – Booty auf der Social Media Plattform schon rund 180K Follower hat. Das Besondere? Die Kanadierin hat für ihren super durchtrainierten Po nicht einen Squat machen müssen! Zu unserem Glück hat sie nun der amerikanischen Cosmopolitan ihre heißen Tipps verraten und wir versprechen euch eines: Ihr werdet garantiert die Motivation finden ganz bald eurer Gym wieder regelmäßiger auszusuchen...🍑🏃🏼‍♀️

Auch die schöne Destiny Stephens musste es auf die harte Tour lernen, denn auch wenn sie schon immer Schlank war, brachte ihr regelmäßiges Training allein nicht ihr gewünschtes Ergebnis. "Ich hatte immer einen schnellen Stoffwechsel, also dachte ich, ich könnte essen, was ich wollte und immer noch 'fit' sein. Aber ich kann ich nicht genug Junk Food essen – nur leider bekommt man davon keine Bauchmuskeln", so die Blondine. Ihr Fitness-Geheimnis? Die richtige Ernährung und gezielte Übungen. Überzeugt davon, Bauchmuskel und einen kanckigen Hintern zu bekommen, musste sie ihr Körperfett reduzieren: So tauschte sie ihre Lieblingsmahlzeiten wie Pasta in Parmesansoße gegen gesündere Gerichte aus. "Um Muskeln aufzubauen und zu erhalten, musste meine Ernährung sehr reich an Proteinen und moderat an Kohlenhydraten sein", sagte sie über ihre Ernährung. Zudem begann sie, Mahlzeiten rund um ihr Training zu planen, um ihrem Körper den Treibstoff zu geben, den sie für Bewegung und Erholung brauchte.

Ernährung ist der Schlüssel

Mittlerweile isst Stephens mindestens vier herzhafte Mahlzeiten am Tag. An den Wochenenden sind ihre #Cheatdays – hier bedient sie sich wonach auch immer ihr ist. Unter der Woche beginnt sie die meisten Tage mit einem Schokoladen Proteinshake oder einem Obst und Joghurt- Protein-Smoothie. Einige Stunden später etwas Hühnchen – ihre Quelle für Protein - mit Gemüse wie Brokkoli oder Spargel mit Feta und stärkehaltiger Kohlenhydrate wie braunem Reis oder Süßkartoffeln, die allesamt mit Chipotle Sauce übergossen werden. Nach ihrem Training nimmt sie einen zusätzlichen Proteinshake sich. Und wer glaubt, das die Fitness-Bloggerin genug Selbstdisziplin besitzt, der irrt, denn wenn sie der Heißhunger nach etwas Süßem überkommt, gibt sie ihm wiederwillig und fluchend nach.🍫

Destiny Stephans: Ihr Training

Und wie soll es auch anders sein: Das Training ist das A und O! Die 21-Jährige verbringt sechs Tage die Woche zwischen 60 und 90 Minuten im Fitnessstudio. Viermal pro Woche trainiert sie ihren wohlgeformten Booty. An den anderen zwei Tagen geht sie einem intensiven Intervall-Training, kurz HIIT genannt, nach und sorgt so für eine Portion Cardio. Psst: Viele ihrer Übungen teilt sie auch auf ihrem Instagram-Account! 😉

Beim Blick auf ihren Trainingsplan fällt auf, Squats fehlen: "Ich habe erstaunliche Ergebnisse ohne Squats bekommen!" Diese meidet die Sportlerin gezielt auf Grund ihrer Rückenprobleme. Also Ladies, wenn ihr Kniebeugen genauso verabscheut wie wir, es gibt Hoffnung, dass auch wir endlich einen wohlproportionierten Hintern durch andere Übungen bekommen! 🙆🏼

Ihr wollt noch mehr Inspiration für einen sportlichen Body? 

5 Fitness-Übungen für einen knackigen Po

3 Fitness-Übungen für den Bauch von Gymondo-Trainer Patricio

6 Fitness-Geheimnisse, die wir von Victoria's Secret Engel Romee Strijd lernen können