Lifestyle

Sport-Tipps von Ski-Renn-Läuferin Anna Veith

Von Linnea am Donnerstag, 5. Januar 2017 um 11:47 Uhr

Sie ist eine der erfolgreichsten Ski-Renn-Läuferinnen der Welt, Olympia-Siegerin und Buch-Autorin: Sportlerin Anna Veith. Pünktlich zum neuen Jahr erscheint ihre Biografie, in der sie auf 272 Seiten ihr Leben beschreibt. Als Testimonial für Fruchtsäfte, hat sie uns exklusiv ihre Tipps für ein erfolgreiches Workout verraten…

1. Was ist der ultimative Motivationstipp für Couchpotatoes?

Das Gefühl nach dem Training. Wie gut man sich fühlt, wenn man sich ausgepowert und seinem Körper etwas Gutes getan hat. Und den Sport am besten gleich in den Tagesablauf einbauen, als fixen Termin.

2. Was ist die beste Sportart, die man in der kalten Jahreszeit machen kann? (Auch ohne Schnee)

Wenn es einen rauszieht und man Lust auf klare, kalte Winterluft hat – dann am besten warm angezogen Laufen oder zügig Spazierengehen. Macht den Kopf frei und tut einfach gut. Für alle die lieber drinnen schwitzen: Indoor-Cycling. Mit Powermusik am Ergobike. Tut auch gut.

3. Was wird die Trendsportart 2017 sein?

Für mich definitiv alles, was mit Schnee und Ski zu tun hat. Skifahren oder Tourengehen. Draußen in der Natur sein, bei der Abfahrt die Fliehkräfte spüren und sich einfach frei fühlen.

4. Wie bekomme ich die Weihnachtspfunde wieder runter?

Bewusst essen und loslegen mit Sport. Regelmäßig und so, dass es Spaß macht. Vielleicht sogar am Anfang mit Personal-Trainer für den zusätzlichen Motivationskick.

5. Wie oft sollte man Sport machen, wenn man ganz neu damit anfängt?

Wichtig nicht übertreiben. Immer mal wieder einen Pausentag einlegen und auch regenerieren. Am besten auf den Körper hören und ein Gefühl dafür entwickeln, wie viel Belastung einem guttut.

6. Weshalb fällt es vielen so schwer sich zu motivieren?

Das ist schwer zu sagen. Ich kann nur Mut machen und sagen – probierts es einfach. Genießt das gute Gefühl, Eure Muskeln nach dem Workout zu spüren und zu wissen, ich bin auf dem richtigen Weg und tue meinem Körper und mir was Gutes.

Ihr möchtet mehr von Anna Veith wissen? Ihr Buch gibt es ab sofort online.