Lifestyle

Strandfit in nur einer Woche: Die besten Tricks für einen Last-Minute-Beachbody

Von Frederika am Mittwoch, 26. Juli 2017 um 15:02 Uhr

Es ist soweit: Endlich geht es in den Urlaub. Deine Psyche ist mehr als bereit für eine lange Pause vom stressigen Alltag, doch deinen Körper würdest du lieber noch nicht am Strand zeigen? Keine Panik – mit diesen Tricks fühlst du dich in nur wenigen Tagen um einiges wohler…

Jedes Jahr stecken wir im gleichen Dilemma: Winter und Frühling sind schneller an uns vorbeigezogen als gedacht, plötzlich steht der Sommer vor der Tür und mit ihm sinkt unser Selbstwertgefühl oft in den Keller. Überall scheinen plötzlich schlanke Mädels mit Beinen bis zum Himmel aufzutauchen, die ihre trainierten Abs in knappen Tops der Welt präsentieren. Der ein oder andere mag sich wünschen, in den kalten Jahreszeiten öfter mal Sport gemacht zu haben, doch das lässt sich nun auch nicht mehr ändern – eigentlich ist das ja auch gar nicht schlimm, schließlich ist jeder Körper schön, wie er ist. An heißen Tagen macht sich dann jedoch trotzdem des Öfteren der Neid bemerkbar – ein Gefühl, das seinen Höhepunkt wohl am Strand findet, wo sich scheinbar jeder in seinem Bikini wohlzufühlen scheint, außer man selbst. Meist ist selbst das nur eine Illusion, und trotzdem kann es nicht schaden, so kurz vor dem Urlaub noch einmal etwas für den Körper und vor allem das Selbstbewusstsein zu tun. Wir haben die passenden Tipps für euch, die wirklich funktionieren!

Auf Salz und Zucker verzichten

Wir kennen es alle: Das kleine Polsterchen auf dem Bauch, das einfach nicht weggehen will. Es lohnt sich, dieses Vorhaben dann mit einer Ernährungsumstellung in die Tat umzusetzen: Wer weniger Salz und Zucker zu sich nimmt, erlaubt seinem Körper, Gewicht von Wassereinlagerungen abzubauen und sorgt so für definiertere Muskeln innerhalb weniger Tage.

 

Ein Beitrag geteilt von Leonie (@considerleonie) am

Viel trinken

Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist nicht nur im Sommer wichtig, doch besonders bei hohen Temperaturen kann Wasser wahre Wunder bewirken: Es sorgt für Frische, unterdrückt Hungeranflüge, lässt die Haut strahlen und kurbelt die Verdauung an. Um den Körper vor dem Urlaub noch einmal zu entschlacken, lohnt es sich, Zitrone oder Ingwer in das Wasser zu geben.

Die Sportroutine umstellen

Joggen, Radfahren und andere Cardio-Sportarten haben so kurz vor dem Beach nicht mehr den gewünschten Effekt, denn sie lassen unsere Fettzellen eher langfristig schmelzen. Es lohnt sich deshalb umso mehr, auf Übungen zu setzen, die den Körper in Form bringen und die Muskeln definieren – für jede Problemzone gibt es gleich mehrere Geräte im Gym, die sich dafür eigenen, verschiedene Pilates-Übungen bieten sich besonders beim Training zuhause an.

Keine "Cheat Days" mehr

Wenn es darum geht, sich schnell in Form zu bringen, ist es unumgänglich auf Cola, Chips und Co. zu verzichten. Stattdessen setzen wir auf frisches Gemüse und natürliche Zutaten, die übrigens nicht nur den Körper, sondern auch die Mentalität ändern, denn wer gesund isst, fühlt sich fitter.

Alkohol? Nein, danke!

Wer sich schon länger mit gesunder Ernährung beschäftigt, weiß es wahrscheinlich schon, jeder andere sollte sich jetzt gut festhalten: Alkohol ist der Killer für jede Diät. Er enthält jede Menge Kalorien und Zucker und ruiniert damit alles, was ihr euch durch Training und gesunde Ernährung erarbeitet habt. Wer sich also am Strand in Topform präsentieren will, sollte mindestens sieben Tage vorher auf Alkohol verzichten – die geliebten Beach Cocktails schmecken dafür umso besser.

 

Ein Beitrag geteilt von Drinks21 (@drinks21) am

Das Selbstbewusstsein trainieren

Mädels, ihr könnt es uns glauben: Es gibt kaum eine Frau, die sich am Strand nicht unwohl fühlt. Jeder hat Problemzonen, die Außenstehende niemals als solche erkennen würden, jeder wünscht sich, er könne etwas an sich ändern, doch nur wem bewusst ist, dass wir alle im gleichen Boot sitzen, fällt es einfacher, sich selbst zu akzeptieren. Egal ob kurvig oder schlank – schön ist jeder Körper! Für euer Selbstbewusstsein lohnt es sich deshalb umso mehr, eine gesunde "I don't care"-Attitude zu entwickeln – wer will sich schon den Urlaub von Selbstzweifeln ruinieren lassen!? 💁🏼

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken