Lifestyle

5 köstliche Kürbis-Rezepte, die ihr jetzt unbedingt probieren müsst!

Von Linnea am Montag, 25. September 2017 um 16:13 Uhr

Echte Kürbis-Fans sollten sofort alles stehen und liegen lassen, denn wir haben fünf köstliche Rezepte gefunden, die euch garantiert das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen…

Nachdem sich der Sommer mit seinen heißen Temperaturen endgültig verabschiedet hat und wir die Herbst-Saison mit dem Verkaufsstart des Pumpkin Spice Latte bereits eingeläutet haben, fehlt jetzt nur noch eines, um unser Glück in der goldenen Jahreszeit perfekt zu machen – wir sprechen natürlich von köstlichen Gerichten mit Kürbis! Deshalb haben wir uns umgesehen und auf Pinterest fünf leckere Rezepte gefunden, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten können. Aber Vorsicht, für eine akute Snack-Attack übernehmen wir keine Haftung…🎃🍃

Kürbis-Pizza mit Chili und Rucola

Zutaten für 2 Personen (1 Blech):

8 - 10 Esslöffel Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 Esslöffel Olivenöl

ca. 100ml lauwarmes Wasser

1 Teelöffel Zucker

Prise Salz

Belag:

selbstgemachte Tomatensoße

200g geriebener Mozzarella

1/2 Hokkaido-Kürbis

2 Frühlingszwiebeln

1 - 2 rote frische rote Chilischoten

1 Handvoll Rucola

Salz

Olivenöl

Und so geht‘s:

1. Zuerst den Backofen auf 180°C vorheizen, dann den Hokkaido halbieren, die Kerne entfernen, in dünne Scheiben schneiden, mit Olivenöl bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten backen, bis der Kürbis gar ist.

2. In der Zwischenzeit für den Teig die Trockenhefe und den Zucker mit ca. 50ml lauwarmen Wasser vermischen bis es schäumt, dann das Mehl und das Salz zur Hefemischung dazugeben, alles verrühren und nach und nach Wasser hinzugeben, bis sich alles zu einem Teig verkneten lässt und diesen anschließend für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt liegen lassen.

3. Als letztes den Teig dünn ausrollen, mit Tomatensauce bestreichen und Salz und Pfeffer würzen, daraufhin den geriebenen Mozzarella darüber streuen, die Frühlingszwiebeln und Chilis in Ringe schneiden und auf der Pizza verteilen, die Kürbisspalten darüber legen, im Ofen ca. 10 – 12 Minuten backen und sofort genießen.

Kürbis-Chips mit Fleur de Sel & Chili

Zutaten:

300g Hokkaido-Kürbis

2 Esslöffel Kürbiskernöl

½ Fleur de Sel

Chiliflocken

Und so geht‘s:

1. Als erstes den Kürbis waschen, die Schale dran lassen, in dünne Scheiben schneiden, rein hobeln und anschließend in einer Schüssel das Öl mit den Gewürzen mischen und den Hokkaido darin schwenken.

2. Jetzt den Ofen auf ca. 180°C vorheizen, das Backblech mit Backpapier auslegen, die Chips so darauf verteilen, dass sie nicht überlappen und zuerst ca. 5 – 10 Minuten auf 180°C backen und danach bei 150°C ca.30 – 40 Minuten trocknen lassen.

Honig-Chili-Kürbis

Zutaten:

1 Hokkaido-Kürbis

2 Esslöffel Honig

1 Esslöffel Chilipulver

1 Esslöffel Meersalz

Etwas Salz

Und so geht‘s:

1. Zu Beginn den Backofen auf 180°C vorheizen, dann den Kürbis waschen, entkernen, in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.

2. Nun den Honig mit dem Chilipulver und dem Salz in eine Tasse geben, kurz in der Mikrowelle erhitzen, bis sich die Masse verflüssigt, anschließend gut mit einer Gabel vermischen, das Ganze über den Kürbisspalten verteilen, diese danach mit etwas Öl beträufeln und für ca. 30 Minuten backen und servieren.

Kürbis-Hummus

Zutaten:

1 kleiner Kürbis

150g Kichererbse

1 Knoblauchzehe

2 Esslöffel Sesampaste

Saft 1/2 Zitrone

1 Teelöffel Kreuzkümmel

etwa 100ml Olivenöl

frischer Salbei

Und so geht‘s:

1. Zuerst den Kürbis halbieren, entkernen und beide Hälften mit dem Fruchtfleisch nach unten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im vorgeheiztem Ofen bei ca. 200°C ca. 40 Minuten weich kochen.

2. Nun den Kürbis kurz abkühlen lassen, dann mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausholen und mit den restlichen Zutaten (außer dem Olivenöl) in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab zerkleinern, anschließend das Olivenöl unterarbeiten, bis der Hummus die gewünschte, cremige Konsistenz hat, in einer Schale anrichten und mit leckerem Brot servieren.

Kürbis-Baguette mit Haselnüssen

Zutaten:

1 reifer Hokkaido-Kürbis

50ml lauwarmes Wasser

2 Teelöffel Zucker

½ Würfel Hefe

700g Dinkelmehl

100g gemahlene Haselnüsse

2 Esslöffel Öl

1 Zitrone

1 Esslöffel Salz

Und so geht’s:

1. Als erstes den Backofen auf 220°C vorheizen, dann den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in gleichmäßige Spalten schneiden, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und im Backofen ca. 20 – 30 Minuten garen.

2. In der Zwischenzeit das lauwarme Wasser in eine Schüssel füllen, den Zucker einrühren, die Hefe in die Flüssigkeit bröckeln und auflösen lassen, danach das Dinkelmehl hinzufügen, nochmals umrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen.

3. Nun das Dinkelmehl mit den Haselnüssen vermischen und etwas Schale der Zitrone hinein reiben, dann die Kürbisspalten fein pürieren, ca. 700g der Masse in den Vorteig geben, daraufhin die Mehl-Nuss-Mischung ebenfalls hinzufügen, zwei Esslöffel Öl und das Salz dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten, der ca. 60 Minuten mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen muss.

4. Jetzt den Teig vorsichtig in 4 Stücke schneiden, mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmals ca. 30 Minuten abdecken, anschließend ca. 45 – 50 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen.

Ihr könnt euch kaum satt sehen an den Rezepten? Dachten wir uns doch…

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/

Themen