Lifestyle

Abnehm-Tipp: Zu diesen Zeiten snacken wir jetzt

Von Carolin am Donnerstag, 5. Januar 2017 um 12:01 Uhr

Es gibt die unterschiedlichsten Gerüchte rund ums Thema Essen, die sich hartnäckig halten: Wann darf ich was essen, damit ich nicht zunehme? Wir haben uns damit einmal etwas genauer auseinandergesetzt, denn es gibt tatsächlich Zeiten, zu denen das Essen für unsere Figur und Gesundheit besser ist als zu anderen.

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages? Nein, das stimmt nicht. Was allerdings wichtig ist, ist ein Rhythmus, wir sollten uns also angewöhnen entweder morgens zu Frühstücken oder eben gar nicht. Ein immer wechselnder Ablauf ist nicht gesund. Außerdem sollten wir uns ungefähre Zeiten setzen, dies ist für den Körper besonders wichtig.

Kalorien lieber Vormittags zu sich nehmen

In einer Studie haben amerikanische Forscher herausgefunden, dass Menschen die am Abend die meisten Kalorien zu sich nehmen auch zu einer Gewichtszunahme neigen. Testpersonen, die allerdings bis zum Mittag viele Kalorien verspeisten, nahmen eher ab. Also: Das Mittagsessen und Frühstück gerne ausgiebiger gestalten, als den Nachmittagssnack und das Abendbrot.

Credit: Unsplash Annie Spratt

Auf späte Snacks verzichten!

Wir müssen zwar nicht um spätestens 19 Uhr essen, um unser Gewicht zu halten, sollten uns allerdings an eine andere Regel halten: Spätestens drei Stunden vor dem Schlafen gehen sollten wir die letzte Mahlzeit zu uns nehmen. Wenn wir also am Abend mit unseren Freundinnen um die Häuser ziehen, sollten wir den berüchtigten Heißhunger auf Burger und Nudeln lieber ignorieren – unser Body wird es uns sicherlich danken!

Ihr wollt noch mehr einfache Tipps & Tricks für ein gesundes 2017? Wir haben zehn ganz einfache Vorschläge!