Lifestyle

Drei köstliche Rezepte, die eure Osterzeit versüßen

Von Linnea am Dienstag, 14. März 2017 um 16:24 Uhr

Wir haben drei leckere Osterrezepte gefunden, die nicht nur super easy sind, sondern bei denen uns jetzt schon das Wasser im Munde zusammen läuft…

In vier Wochen und fünf Tagen (ist ja nicht so, als wenn wir zählen würden) ist es wieder soweit: Ostern steht vor der Tür! Und damit ihr in diesem Jahr während des Brunches nicht nur so richtig schlemmen, sondern auch glänzen könnt, haben wir drei köstliche Rezepte gefunden, die eure Feiertage versüßen. Aber Vorsicht, für eine akute Snack-Attack übernehmen wir keine Haftung!😉

Möhrentorte mit Mascarpone-Schoko-Topping und karamellisierten Mandeln

Zutaten:

200g Möhren

3 Eier

1 Prise Salz

150g Zucker

2–3 Esslöffel Zitronensaft

100g gemahlene Mandelkerne ohne Haut

50g gehackte Mandelkerne

75g Mehl

2 gestrichene Teelöffel Backpulver

350g Mascarpone

1 Päckchen Vanillin-Zucker

200g Schlagsahne

30g Zartbitter Schokoraspel

12 Marzipan-Möhren zum Verzieren


Fett und Mehl

Und so geht’s:

1. Als erstes die Möhren schälen, waschen, fein raspeln und den Backofen auf 150°C vorheizen.

2. Dann die Eier, das Salz, 100g Zucker und einen Esslöffel Zitronensaft mit dem Schneebesen cremig aufschlagen.

3. Jetzt die gemahlenen und gehackten Mandeln zusammen mit dem Mehl und dem Backpulver mischen und unter die Eimasse heben.

4. Nun die Möhrenraspeln unterrühren, den Teig in einer Springform verteilen und glatt streichen.

5. Als nächstes den Kuchen ca. 35–40 Minuten auf 150°C backen und danach gut auskühlen lassen.

6. Währenddessen die Mascarpone mit 1–2 Esslöffel Zirtonensaft, 50g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren.

7. Danach die Sahne steif schlagen und gemeinsam mit den Schokoraspeln unter die Creme heben.

8. Jetzt den Kuchen aus der Form lösen, die Creme gut darauf verteilen, ca. 1 Stunde kalt stellen und mit Marzipan-Möhren verzieren.

Quarkostereier mit Lemon Curd

Zutaten:

350g Mehl

1 Teelöffel Backpulver

70g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

2 Teelöffel Abrieb einer Bio-Zitrone

1 Esslöffel Saft einer Zitrone

75ml Öl

60ml Milch

250g Quark 20 %

Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

Lemon Curd

Und so geht’s:

1. Zuerst das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel geben.

2. Dann alle restlichen Zutaten zugeben (bevor man den Quark dazu gibt, allerdings noch das Wasser abtropfen lassen).

3. Nun die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

4. Jetzt reichlich Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und den Quarkteig drauf ca. 3 mm dick ausrollen.

5. Als nächstes mit einem ovalen Plätzchenausstecher die Eier ausstechen.

6. Danach von der Hälfte der Eier, in der Mitte, noch zusätzlich einen kleinen Kreis ausstechen.

7. Nun die Plätzchen im Backofen (Unter-/Oberhitze) ca. 15 Minuten goldbraun backen.

8. Als nächstes alle Plätzchen abkühlen lassen und dann die Eierhälften mit dem Loch mit einem Gemisch aus Puderzucker und Vanillezucker bestreuen.

9. Zum Schluss auf die Eier ohne Loch, Lemon Curd streichen, mit der anderen Hälfte bedecken und genießen.

Gefüllte Mürbeteig-Häschen

Zutaten:

250 g Mehl

50g gemahlene Mandeln ohne Haut

75g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Teelöffel Backpulver

1 Ei

125g Butter

100g Zartbitter-Schokolade

100g Schlagsahne

50g Puderzucker

1 Esslöffel Zitronensaft

Zuckerperlen

Frischhaltefolie

Backpapier

1 Einmal-Spritzbeutel

Und so geht’s:

1. Als erstes das Mehl, die Mandeln, den Zucker, den Vanillezucker und das Backpulver mischen.

2. Dann das Ei, die Butter und 1 Esslöffel kaltes Wasser hinzufügen und alles, zuerst mit einem Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten.

3. Nun den Teig in Folie wickeln und für ca. 20 Minuten kalt stellen.

4. Jetzt die Schokolade grob hacken und die Sahne in einem Topf erhitzen.

5. Als nächstes die Sahne vom Herd nehmen, die Schokolade unter ständigem Rühren darin auflösen und anschließend für ca. 1 Stunde kalt stellen.

6. Danach den Teig ca. 2-3mm dünn ausrollen, die Häschen ausstechen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 175°C 10 Minuten backen.

7. Nun die Hälfte der Häschen auf der Unterseite mit der Schokoladencreme bestreichen und jeweils einen unbestrichenen Hasen darauflegen.

8. Dann den Puderzucker und den Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren, diesen in den Einmal-Spritzbeutel füllen, kleine Puschel auf die Häschen drücken und sofort mit Zuckerperlen bestreuen.

9. Zum Schluss kleine Schleifen um die Häschen binden und genießen.

Ihr könnt euch an den Leckereien gar nicht satt sehen? Dachten wir uns doch…

Themen