Lifestyle

Fix und fertig: Diese Sommer-Rezepte sind schnell und lecker

Von jenny am Donnerstag, 31. August 2017 um 16:36 Uhr

Yummy: Diese Gerichte sind nicht nur super lecker, sondern auch total easy und schnell gemacht... 

Ganz egal, ob ihr mit dem Liebsten nach der Arbeit noch an den See fahrt oder einfach mit euren BFFs auf dem Balkon entspannt, leckere Cocktails schlürft und deshalb keine großen Vorbereitungen in euer Dinner investieren möchtet, mit diesen Rezepten könnt ihr ohne viel Aufwand ein leckeres Dish servieren, das ordentlich beeindruckt. Auch wenn einige Snacks auf den ersten Blick aufwendig scheinen, braucht ihr keine Angst zu haben, denn keines dauert länger als 30 Minuten. Und das Beste: Gesund sind die vielfältigen Köstlichkeiten auch noch. Also Girls, ab an die Töpfe! 🥘😍

Melonensalat mit Feta und Oliven:

Melonensalat

© Springlane

Zutaten: 

1 1/2kg Wassermelone

120g schwarze Oliven (entsteint)

250g Feta

2 rote Zwiebeln

3 Limetten

5 Stängel Petersilie

10 Stängel Minze

3 Esslöffel Olivenöl

1 Prise(n) Zucker

Meersalz

Und so geht’s:

1. Die Melone wird grob gewürfelt und die Petersilie sowie die Minze fein gehackt. Anschließend wird alles miteinander vermischt.

2. Weiter geht es mit dem Dressing: Hierfür werden zunächst Zwiebeln gewürfelt. Daraufhin presst du die Limetten aus, vermengst sie mit den Zwiebeln und schmeckst alles mit Salz und Zucker ab. Anschließend werden die Oliven grob gehackt und unter das Dressing und die Melonen gehoben.

3. Als Letztes wird der Feta zerbröselt und zusammen mit etwas Olivenöl über den Salat gegeben. Nun noch einmal vorsichtig vermengen et voilà.

Kichererbsen-Curry:

Kichererbsen-Curry

© Kochkarusell

Zutaten: 

1 Esslöffel Kokosöl

1 Zwiebel gehackt

2 Knoblauchzehen fein gehackt

400g gehackte Tomaten

250ml Kokosmilch

1 Dose Kichererbsen

1 ½ Teelöffel Garam Masala

2-3 Teelöffel Curry

1 Teelöffel Kreuzkümmel

Salz, Pfeffer und Chili

Reis zum Servieren

Und so easy funktioniert‘s:

1. Das Öl wird zunächst in einer großen Pfanne erhitzt. Danach fügst du den Knoblauch und die Zwiebeln hinzu und lässt alles glasig werden. Als Nächstes werden die gehackten Tomaten und die Kokosmilch hinzugefügt und müssen dann einige Minuten köcheln.

2. Die abgetropften Kichererbsen werden nun dazugegeben und ca. 10 Minuten eingekocht. Danach werden die Gewürze hinzugefügt und alles noch einmal für 10 Minuten gekocht.

2. Am Ende wird die schnelle Speise mit Salz, Pfeffer und Chili abgeschmeckt und dann mit Reis und frischem Koriander serviert.

Penne mit Zitronenpesto:

Zitronenpesto

© Pinchofyum

Zutaten: 

230g Penne

240g Baby-Brokkoli

120g geröstete Tomaten

1 Teelöffel Knoblauch

30g Pesto

30g Fetakäse

Saft einer halben Zitrone

Frisches Basilikum

Zubereitung: 

1. Zuerst kochst du die Nudeln, wie auf der Packung beschrieben. Dann wird der Baby-Brokkoli in einem Topf mit Wasser für ca. 1-2 Minuten gekocht.

2. Nachdem du die Hitze etwas runtergedreht hast, fügst du die Tomaten und den Knoblauch in einer Pfanne mit der Pasta und dem Baby Brokkoli zusammen und kochst alles ca. 1-2 Minuten. Jetzt kannst du das Pesto, den halben Feta und den Zitronensaft hinzugeben.

3. Zum Schluss rührst du alles um und nimmst die Pfanne von der Flamme. Nun wir das fertige Gericht noch mit Basilikum und dem restlichen Feta verziert.

Gebratener Lachs mit Bohnen:

Asiatischer Lachs

© ifoodreal

Zutaten:

    700g Lachsfilet

    3 Teelöffel Sojasauce

    300g grüne Bohnen

    240g Pilze

    1 Teelöffel Knoblauch

    1 Teelöffel Ingwer

    2 Teelöffel Sesamöl

    ½ Zitrone

    30g grüne Zwiebeln

    ½ Teelöffel Sesam

    So geht die Zubereitung:

    1. Zuerst marinierst du den Lachs mit der Sojasauce und lässt ihn kurz ruhen.

    2. Nun solltest du deinen Wok (oder eine möglichst tiefe Pfanne) vorheizen und einen Teelöffel Sesamöl hineingeben. Füge anschließend den Fisch, den Knoblauch und den Ingwer hinzu und koche alles für ca. fünf Minuten. Daraufhin drehst du den Lachs auf die Seite mit der Haut und gießt einige Spritzer der Zitrone darüber. Zum Schluss verwendest du die grünen Zwiebeln und die Sesamsamen als Topping.

    Summer Rowl Bowl:

    Summer Rowl Bowl

    © Kochkarussell

    Zutaten:

    Für die Bowl: 

    2 Gurken

    4 große Karotten

    1 gelbe Paprika

    Salat

    Für die Sauce:

    3 Esslöffel Erdnussbutter Crunchy

    2 Esslöffel Sojasauce

    Saft von einer halben Limette

    1 Stück Ingwer gerieben

    1½ Teelöffel braunen Zucker

    3 – 4 Esslöffel Wasser

    Chiliflocken

    So funktioniert‘s:

    1. Die Gurken und die Karotten werden mit einem Spiralschneider zu Gemüse-Nudeln verarbeitet. Anschließend solltest du die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden und schließlich den Salat waschen und trockenschleudern. Jetzt kannst du die Zutaten auf zwei Schüsseln verteilen.

    2. Für die Sauce vermischst du die restlichen Zutaten und gibst sie am Ende über die Summer Roll Bowls und fertig ist das gesunde Food!

    Wir haben schon wieder einen riiiesen Hunger und werden nach Feierabend direkt eines der leckeren Dishes zubereiten! Wer noch mehr Inspiration braucht, kann sich die bei unseren "Games of Thrones"-Rezepten oder diesen Bowls holen, denn die sind einfach #Goals. 😍