Lifestyle

Foodlove: Es gibt jetzt pinke Ananas

Von LauraV am Samstag, 15. April 2017 um 13:34 Uhr

Was gibt es schöneres als eine reife, saftige, knallgelbe Ananas? Richtig, eine Pinke! Glaubt ihr uns nicht? Dann passt mal auf und staunt!

Uns überrascht eigentlich nichts mehr. Lila Kartoffeln und gelbe Tomaten stehen bei uns schon lange auf der Einkaufsliste. Aber das haben selbst wir bisher so noch nicht gesehen: rosa Ananas!  

#pinkpineapple 

Der US-amerikanische Fruchtkonzern Del Monte hat nun Ananas mit rosa Fruchtfleisch entwickelt. Dazu wurden Gene aus Zierananas und Tangerine eingeführt, die zur Bildung von natürlichen rosa Farbstoffen (Lycopenen) führen.Der Stoff verleiht im übrigen auch Tomaten ihre rote Farbe und zählt zu den Antioxidantien, die ja bekannterweise ein Jungbrunnen sind. Außerdem spielen Lycopene möglicherweise eine Rolle bei der Vorbeugung gegen Krebs. Die Rosé-Ananas wird bisher nur in Costa Rica angebaut. 

Ist Gentechnik nicht schädlich?

Kritiker sind sich da leider nicht so sicher. Daher fordern sie schärfere Regelungen und eine Kennzeichnungspflicht für genau solche Nahrungsmittel. Doch das USDA, das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten, ist lediglich für die Pflanzengesundheit der GMOs (Gentechnisch veränderten Organismen) zuständig. 

 

 

 

Themen