Lifestyle

Tried & Tested: Vier gesunde Kuhmilch-Alternativen

Von Linnea am Dienstag, 10. Januar 2017 um 14:29 Uhr

Wir haben für euch vier gesunde Alternativen zur Kuhmilch getestet und sind jetzt schon echte Fans vom Geschmack und der leichten Zubereitung…

Das Kuhmilch ungesund und ein harter Prozess für die Tiere ist, ist nichts Neues. Deshalb haben wir vegane Gegenvorschläge getestet, die nicht nur super lecker, sondern dank zahlreicher Nährstoffe und Vitamine echt healthy sind. Und das Beste? Die Rezepte dazu sind so easy, dass ihr sie ohne Probleme nachmachen könnt. Wetten, dass euer Kaffee noch nie so gut geschmeckt hat?!

Kurkumamilch

Mit dem ayurvedischen Getränk brechen definitiv goldene Zeiten an: Das Kurkuma stärkt nicht nur unser Immunsystem und wirkt entzündungshemmend, sondern hat auch noch einen Anti-Aging-Effekt, der für einen strahlenden, glatten Teint und volles Haar sorgt.

Zutaten:

350ml Mandelmilch

1 Esslöffel Kurkuma

2 Esslöffel Ahornsirup

1 Stück Ingwer (ca. 1,5 cm)

1 Teelöffel Zimt

1 Zimtstange

4 Sternanis

1 Teelöffel geriebene Muskatnuss

10 Nelken

Und so geht‘s:

1. Zuerst die Mandelmilch erhitzen.

2. Dann die Kurkuma und den Ahornsirup hinzugeben und gut verrühren.

3. Jetzt den Zimt, die Zimtstange, die Muskatnuss, den Sternanis und die Nelken hinzugeben.

4. Danach den Ingwer reiben und gut unterrühren.

5. Als letztes ca. 5 Minuten köcheln lassen, durch ein feines Sieb abgießen und heiß genießen.

Mandelmilch

Schon Kleopatra wusste, wie gesund Mandelmilch ist. Dank zahlreicher Nährstoffe, wichtiger Ballaststoffe und dem hohen Eiweißgehalt (doppelt so viel wie im Joghurt) ist dieses Getränk knochenstärkend, blutbildend und regt das Zellwachstum an. Geheimer Tipp: Auch für ein Beauty-Ritual à la Baden eignet sich ein Schuss des wertvollen Drinks.

Zutaten:

200g rohe Mandeln

1 Liter Wasser

Zum Süßen optional Datteln, Ahornsirup oder Vanillepulver

Passier- oder Nussmilchtuch (alternativ geht auch ein Küchentuch oder mehrere Lagen Küchenrolle)

Und so geht‘s:

1. Als erstes die Mandeln in eine Schüssel mit Wasser geben und über Nacht einweichen lassen.

2. Am nächsten Morgen die Mandeln abspülen und mit 1 Liter frischem Wasser in einen leistungsstarken Mixer geben und auf höchster Geschwindigkeit für ca. 2 Minuten pürieren.

3. Jetzt Datteln, Ahornsirup oder Vanillepulver zu den Mandeln geben, um die Milch etwas süßer zu machen.

4. Als letzte die Masse über einem Passier- oder Nussmilchtuch in eine Karaffe gießen und das Passiertuch über der Karaffe ausdrücken.

Kokosmilch

Awww, das Wort Kokosmilch lässt uns vom Paradies träumen. Und genauso himmlisch schmeckt der Superfood-Drink, der reich an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen und den Alterungsprozess der Haut stoppen. Gleichzeitig regt die Milch den Stoffwechsel an und ist somit ein echter Fat-Burner. Da ist das mit dem Summer-Body doch schon geregelt, oder?!

Zutaten:


100g Kokosraspeln


400ml frisches Wasser

Und so geht‘s:

1. Zuerst die Kokosraspeln in eine große Schüssel geben und mit 400ml kochendem Wasser übergießen.

2. Nun die Masse vorsichtig, aber gründlich mit einem Kochlöffel umrühren und ca. 8 Stunden ziehen lassen.

3. Dann die Mischung mit einem Standmixer ca. 2 Minuten auf höchster Stufe pürieren, bis eine cremige Milch entstanden ist.

4. Jetzt die Milch in ein Passiertuch geben und über einem Sieb in eine Schüssel abtropfen lassen.

5. Als letztes das Passiertuch gut über der Schüssel ausdrücken und genießen.

Hafermilch

Gesunde Haut und Nägel? Yes, please! Deswegen setzen wir ab sofort auf Hafermilch, die viel Eisen und Biotin enthält und damit unsere Mähne und unseren Körper stärkt. Außerdem wirkt sich das Hafer, dass voller Vitamin B6 ist, positiv auf Schlafstörungen, Schwindel und Müdigkeit aus. Also wir wissen, was ab jetzt in unseren Kaffee kommt und ihr so?!

Zutaten:


125g Haferflocken


750ml Wasser


1 Teelöffel Agavendicksaft oder Honig (optional)

Und so geht‘s:

1. Als erstes die Haferflocken ca. 20 – 30 Minuten in einer Schüssel mit Wasser einweichen lassen.

2. Danach das Wasser wegkippen und die Haferflocken zusammen mit den 750ml reinem Wasser in einen Mixer geben.

3. Nun das Ganze ca. 30 Sekunden mixen, bis sich die Haferflocken mit dem Wasser vermengt haben.

4. Als nächstes das Passiertuch über eine große Schüssel legen und die Hafermilch nach und nach durch das Tuch gießen.

5. Anschließend das Tuch mit den Händen umwickeln und alle Flüssigkeit herauspressen. Vorsicht: nicht zu stark drücken, sonst kann es reißen.

6. Wer mag, kann die Milch nun mit etwas Agavendicksaft oder Honig versüßen.

Ihr könnt euch an den Rezepten gar nicht satt sehen? Dachten wir uns doch…