Lifestyle

Prinz Harry und Meghan Marke: 14 royale Regeln, die das Paar bei seiner Hochzeit beachten muss

Von Linnea am Montag, 9. April 2018 um 14:02 Uhr

Bei der Planung ihrer Hochzeit, müssen Prinz Harry und Meghan Marke vierzehn wichtige, royale Regeln beachten…

Wir sind uns sicher: Die Vermählung von Prinz Harry und Meghan Markle im kommenden Mai auf Schloss Windsor wird die Hochzeit des Jahres! Doch bevor das mit Sicherheit märchenhafteste Event ever über die Bühne geht und wir endlich das Brautkleid der ehemaligen "Suits"-Darstellerin sehen dürfen, müssen die Lovebirds bei der Planung ihres großen Tages eine ganze Menge royale Regeln beachten. Wir haben die vierzehn wichtigsten für euch zusammengefasst, von denen das Paar schon manche erledigt hat oder sogar brechen wird…

1. Zuerst kommt die offizielle Verlobung

Im Zuge der Verlobung gibt es immer eine offizielle Bekanntgabe durch den Palast, auf die traditioneller Weise ein Fototermin und ein gemeinsames Interview des Paares folgt. Beides haben Prinz Harry und Meghan Markle, wie wir wissen, mit Bravour gemeistert!

2. Die Queen muss ihre Erlaubnis geben

Bevor es überhaupt mit der Planung der Hochzeit los gehen kann, besagt eine Vorschrift von 1772, dass die Queen bei den ersten sechs Thronfolgern in der Linie (also auch Prinz Harry, der momentan noch auf Platz 6 steht) ihre Zustimmung zur Vermählung geben muss. Der Rotschopf und seine Meghan Marke hatten allerdings Glück, denn die Königin von England gab bereits im vergangenen März in einem offiziellen Schreiben grünes Licht für die Ehe der Lovebirds.

3. Sie müssen Einladungen versenden

Ja, auch als royales Paar ist man von diesem Schritt nicht befreit: Wie alle zukünftigen Eheleute müssen auch Prinz Harry und Meghan Markle offiziell zu ihrer Zeremonie einladen – allerdings unter dem Kommando der Queen. Der Kesington Palast twitterte Ende März, dass die begehrten Schriftstücke versendet worden seien (unsere ist vermutlich auf dem Weg in der Post verloren gegangen…😌).

4. Die Braut fährt in einer gläsernen Kutsche

Bis zu Kate Middleton 2011, kamen die royalen Bräute, Queen Elizabeth, Prinzessin Margaret und Lady Di, in einer gläsernen Kutsche zur Kirche – die Ehefrau von Prinz William bevorzugte aber einen Rolls Royce an ihrem großen Tag. Und da auch Meghan dafür bekannt ist, gerne mit den Traditionen zu brechen, sind wir gespannt, für was die 36-Jährige sich entscheiden wird…

5. Die Brautjungfern sind sehr jung

Traditionellerweise sind die Brautjungfern in England, also auch die der royalen Bräute, noch nicht erwachsen, was bedeuten könnte, dass wir auf einen zauberhaften Auftritt von Prinz Harrys Nichte Prinzessin Charlotte hoffen dürfen, die diese Rolle bereits bei der Vermählung ihrer Tante Pippa im vergangenen Jahr übernahm. Allerdings brach Kate auch diese Regel bei ihrer Hochzeit  mit Prinz William und glaubt man den Gerüchten, steht Meghans BFF Jessica Mulroney weit oben im Kurs für diesen Job…👯

6. Die Bräute tragen eine Tiara

Natürlich ist es am Ende jeder Braut selbst überlassen, ob sie diesen Kopfschmuck trägt oder nicht und sollte Meghan sich dafür entscheiden, wird sie nicht mit der ikonischen Tiara von Cartier vor den Traualtar treten, die Kate bei ihrer Hochzeit trug, da sie zu dem Zeitpunkt der Vermählung in Australien ausgestellt wird – allerdings besitzt die Königsfamilie eine ganze Reihe weiterer Schmuckstücke, an denen sich die 36-Jährige sicherlich bedienen darf.

Kate-Middleton-Prinz-William

7. Royale Bräutigame tragen Militäruniform

Seit Königin Victoria's Ehemann Prinz Albert in einer Militärsuniform vor den Traualtar trat, ist diese modische Entscheidung Tradition. Und da Harry für fast ein Jahrzehnt in der Armee gewesen ist, wird er diese auch mit Sicherheit fortführen.

8. Der Brautstrauß enthält Myrte

Schon Königin Victoria setzte bei ihrem Brautstrauß auf die immergrüne Pflanze, die dauerhaftes Eheglück symbolisiert. Seit diesem Ereignis werden die Blumen der royalen Bräute zumindest mit einen Hauch Myrte zusammengebunden. Wie zauberhaft ist das denn bitte?💐

9. Das Gelübde ist immer noch "veraltet"

Auch wenn das Gelübde bei Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit aus dem "Book of Common Prayer" (der Agende der Anglikanischen Kirche stammt, in dem es offiziell heißt, dass die Braut ihren Ehemann "lieben, ermutigen und ihm gehorchen" soll, wird letzteres wohl nicht zur Sprache kommen. Schon Lady Di und Kate Middleton ließen dieses Wort streichen.

10. Hochzeitsreden werden von den Männern gehalten

Normalerweise geben der Bräutigam, der Vater der Braut und der Trauzeuge ein paar Worte zum Besten – bei der Vermählung im kommenden Mai werden die Lovebirds allerdings mit dieser Tradition brechen, denn Meghans Dad wird keine Rede halten, dafür wird sie selbst zur Sprache kommen. We LOVE!

11. Die Eheringe bestehen aus Walisischem Gold

Seit der Hochzeit von Queen Elizabeth II. Mutter 1923, wurden alle Eheringe der Bräute aus Walisischem Gold gefertigt, das perfekt zu Meghans 14-karätigem Verlobungsschmuckstück passen dürfte (von dem wir übrigens heimlich träumen).😉

12. Die Zeremonie beginnt mittags

Pünktlich um 12 Uhr mittags haben Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai auf Schloss Windsor eingeladen, wie der Kensington Palast bereits bekannt gab – mit dieser Tradition bricht das Paar also nicht (und wir haben ein heißes Date mit unserem TV).

13. Die Hochzeitstorte ist immer fruchtig

Haaach, da läuft uns jetzt schon das Wasser im Munde zusammen: Schon im vergangenen März teilten die Lovebirds mit, dass sie sich bei ihrem Kuchen für einem Mix aus Zitronen und Holunderblüten entschieden haben, der sowohl Buttercreme als auch frische Blumen als Topping enthält – #Yummi.😍

14. Es gibt ein offizielles Familienporträt

Nach der Vermählung von Prinz Harry und Meghan Markle wird es ein offizielles Familienporträt geben und wir können es kaum abwarten, neben dem verliebten Paar, Prinz George, Prinzessin Charlotte und ihr neuestes Geschwisterchen zu sehen, welches dann endlich das Licht der Welt erblickt hat!

Ihr wollt noch mehr News zu Prinz Harry und Meghan Markle lesen? Kein Problem:

Prinz Harry: So feiert er seinen Junggesellenabschied

Diana-Biograph enthüllt: Ist die Hochzeit mit Prinz Harry schon immer Meghan Markles Ziel gewesen?!

Meghan Markle: Schneidert dieser H&M-Designer ihr Brautkleid?!