Lifestyle

Alleine verreisen: Tipps für einen Urlaub mit sich selbst

Von Carolin am Freitag, 17. Februar 2017 um 14:22 Uhr

Deine Freundinnen haben alle einen Freund und mit der Familie soll es dieses Jahr nicht in den Urlaub gehen? Das heißt nicht, dass man auf eine Auszeit verzichten muss. Wir haben Tipps für euch, falls ihr beschließt, dass ihr auch einfach alleine verreisen könnt. So wird euer Trip unkompliziert und bleibt trotzdem spannend.

1. Plane alles im Voraus: Wenn man alleine verreist, ist es besonders wichtig, dass man vorher einen genauen Plan hat wann man wo sein muss. Die fertige Timeline überreicht man am besten auch einem Familienmitglied oder einem Freund, damit man zur Not anrufen kann.

2. Überlege dir genau, wo du hinfährst: Urlaub alleine ist immer etwas anderes, als einer den man zu zweit macht. Deswegen sollte man sich vorher bestens informieren, wo man übernachtet. Wie ist die Gegend? Welche Bewertungen hat das Hostel oder Hotel? Immerhin wollen wir später keine Angst haben, weil uns das Ganze doch nicht so geheuer ist wie wir dachten.

3. Packe bedacht: Wer alleine unterwegs ist, hat niemanden, der einem beim Tragen hilft. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass man nicht zu schwer packt. Nimm also nur die Dinge mit, die du wirklich brauchst.

4. Nimm ein mobiles Aufladegerät mit: Stell dir vor, du machst einen Ausflug und weißt plötzlich nicht mehr wo du bist oder auf dem Weg zum Flughafen gibt dein Akku auf. Um diesen Horror zu vermeiden, ist es klug, ein mobiles Aufladegerät für das Smartphone mitzunehmen. Zur Sicherheit sollten wir trotzdem immer ein Zettel mit der Adresse unserer Unterkunft dabei haben.

5. Bring etwas Unterhaltung mit: Wenn man alleine verreist gibt es niemanden mit dem man sich beschäftigen oder unterhalten kann. Nimm dir also Bücher mit, lade dir Filme herunter oder packe einen Skizzenblock ein, wenn du gerne malst. So versinkst du nicht in Langeweile.

6. Sei offen für Neues: Gerade, wenn man über einen längeren Zeitraum verreist, sollte man sich nicht versperren wenn man am Abend in einer Bar Leute kennen lernt. Eine gesunde Portion Vorsicht ist natürlich trotzdem wichtig aber wollt ihr zwei Wochen mit keiner Menschenseele reden?

7. Trau dich, über dich hinaus zu wachsen: Möchtest du den ganzen Urlaub nur in deiner Komfortzone bleiben? Dann wirst du wahrscheinlich am Strand liegen, ins Museum gehen und ein paar Mal durch den Ort schlendern. Probiere etwas Neues aus, besteige den Berg und schau dir den Ausblick an, buch den Tauchkurs oder mache Bungee-Jumping. Immerhin möchte man rückblickend auch etwas erlebt haben! Informiere dich am besten vorher und wenn möglich buche auch vor dem Reiseantritt.

8. Analog ist die richtige Wahl: Anstatt einfach auf das Smartphone zu vertrauen, kauft man sich am besten eine Landkarte von der Region, in der man Urlaub macht. Dort markieren wir alle wichtigen Ziele und müssen uns so keine Sorgen machen, dass die Technik versagen könnte.

9. Wichtige Dinge immer am Körper haben: Handy, Geld, Reiseunterlagen und Ausweise verstauen wir, sobald wir das Hotel verlassen so sicher wie nur möglich. Wenn uns etwas geklaut wird haben wir immerhin niemanden, der uns aushelfen kann. Darauf sollte man also besonders viel Rücksicht nehmen. Wie wäre es mit einer Bauchtasche oder einer Jacke mit Innentaschen?

10. Nutze die Zeit, die du alleine bist: Wenn man schon alleine ist kann man die Zeit auch nutzen um sich gedanklich etwas zu sortieren. Wenn einem etwas im Kopf rumgeistert, ist ein Urlaub alleine die perfekte Gelegenheit, um die Gedanken zu ordnen.