Lifestyle

ONS, ASL und Co.: Diese 10 Tinder-Codes solltet ihr kennen!

Von Yvonne am Montag, 12. Februar 2018 um 19:00 Uhr

Damit ihr schneller entscheiden könnt, ob euer Tinder-Boy ein Like verdient, entschlüsseln wir für euch die bekanntesten Abkürzungen der beliebten Dating-App.

Damit es beim ersten Kennenlernen nicht zu peinlichen Missverständnissen kommt, erklären wir, was die unzähligen Abkürzungen auf Tinder und Co. bedeuten. Denn die vielen Codes geben jede Menge Aufschluss darauf, was er tatsächlich sucht.

Mit diesen geheimen Codes werdet ihr zum Tinder-Profi:

1. "DTF"

Seid ihr auf der Suche nach Sex, ist dieser Tinder-Boy der Richtige für euch. Mit der Abkürzung "Down to Fuck" ist dein Match nämlich "offen für Sex".

2. "ASL"

Achtung, hier ist ein echter Tinder-Profi am Werk: Denn mit der Abkürzung "ASL" für "Age, Sex, Location" möchte jemand im Schnelldurchlauf dein Alter, dein Geschlecht und deinen Wohnort abchecken.

3. "420"

Diese Zahlenkombination ist keine Sexstellung aus dem Kamasutra, sondern ein Code für "Willst du mit mir...äh...kiffen?" Warum gerade diese Ziffernfolge? 1971 gab es eine Gruppe, die sich um 4.20 Uhr Nachmittags traf, um sich auf die Suche nach einer Marihuana-Farm zu machen. Stehen also die Nummern "420" in seinem Profil, solltest du gegen seinen Drogenkonsum nichts einzuwenden haben.

4. "Netflix and Chill"

Cool, er will mit euch auf dem Sofa chillen und eure Lieblingsserie bingen? Von wegen! "Netflix and Chill" ist eine einfache Umschreibung für "Lass uns abhängen und vögeln."

5. "LZB"

Auch wenn diese Spezies auf der Dating-App eher selten anzutreffen ist, gibt es sie: Die Tinder-Boys, die auf der Suche nach einer "Langzeit-Beziehung" sind.

6. "ONS"

Auch wenn wir euch diesen Code eigentlich nicht entschlüsseln brauchen, sucht der Großteil der Tinder-User auf der Dating-App nach einem klassischen "One-Night-Stand".

7. "KiWu"

Steht das in seinem Profil, hat dein Date ziemlich ernste und konkrete Absichten. Denn mit der Abkürzung für "Kinderwunsch", kann es deinem Dating-Kandidaten wohl nicht schnell genug gehen.

 

 

8. "FWB“"

Ihr sucht nichts Ernstes, wollt aber auch keine One-Night-Stands? Dann wäre die Abkürzung für "Friends with Benefits" etwas für euch. Hat dein Tinder-Match "FWB" in seinem Profil stehen, ist er neben Sex auch offen für so manche Freizeitaktivitäten.

9. "MBA"

Ihr freut euch, weil ihr denkt, euer Date hat einen Masterabschluss!? Upps, sorry! "MBA" steht nicht für Master of Business Administration, sondern für "married, but available" und bedeutet nichts anderes, als das dein Tinder-Boy ein fieser Fremdgänger ist und seine Ehefrau betrügt.

10. "AB"

Ist dein Dating-Kandidat ein "Absoluter Beginner" solltest du schnell checken, ob sich sein Anfänger-Dasein auf die Dating-App oder auf sein Sex-Life bezieht.

Auch diese Dinge solltest du abklären, bevor du dein Tinder-Match zum ersten Mal triffst.

 

Themen