Lifestyle

So machst du deinen Balkon sommerfit

Von Anna-Lisa am Mittwoch, 11. April 2018 um 11:01 Uhr

Die Temperaturen steigen, die Sonne zeigt sich immer öfter – der Frühling ist da! Höchste Zeit, deinem Balkon ein Makeover zu verpassen!

Dein Balkon ist von einem Feierabendwein mit dem Liebsten oder der BFF bei lauen Temperaturen noch sehr viel weiter entfernt als du selbst von deinem nächsten Strandurlaub? Dann solltest du daran schleunigst etwas ändern. Denn wenn Strand und Meer noch auf sich warten lassen, lässt es sich nirgendwo besser relaxen als auf Balkonien! ☀️💤

1. Balkonien braucht eine Grundreinigung

Viele Monate hat dein Balkon nun ein tristes Dasein gefristet und vermutlich nur sehr wenig Aufmerksamkeit von dir bekommen. Kein Wunder, wer will schon bei Minusgraden für Ordnung sorgen. Es dürften sich mittlerweile Algen und andere Ablagerungen wie Blätter und Vogeldreck auf dem Balkonboden angesammelt haben. Auch Pfützen könnten das Äußere deines künftigen Wohlfühlortes im Moment noch trüben. Das sieht zwar alles nicht schön aus, ist aber kein größeres Problem, das sich nicht mit Besen, Wasser und Reinigungsmitteln beheben lässt. Für das Gröbste kannst du zunächst einmal kräftig durchfegen, hartnäckigere Verschmutzungen kannst du mit einem Hochdruckreiniger entfernen. Schrubber, Bürste und Seifenlauge leisten dir zusätzlich gerne Unterstützung dabei. Hast du Fliesen als Bodenbelag auf dem Balkon? Dann denk daran, auch die Fugen von Unkraut zu befreien. Das sieht gleich viel ordentlicher und einladender aus! Holzboden verleihst du mit etwas Öl den letzten Schliff.

 

 

2. Blumen aus dem Winterschlaf erwecken

Hast du noch Balkonkästen aus dem letzten Jahr? Dann überprüfe sie erst einmal auf mögliche Schäden, die sie über den Winter bekommen haben könnten. Haben sie Rost angesetzt? Sehen sie noch schön aus, ist das Material gar spröde oder brüchig geworden? Sind Pflanzkübel, Töpfe und Körbe noch in Ordnung, unterziehe sie erst einmal einer ausgiebigen Grundreinigung. Auch noch vorhandene Erde sollte ausgetauscht werden, damit sich neue Pflanzen hier wohlfühlen können. Mehrjährige Pflanzen können nun langsam aus ihrem Winterquartier geholt werden. Allerdings solltest du sie nicht direkt der prallen Sonne aussetzen, sie müssen sich langsam an den Sommer, die Temperaturen und die Sonneneinstrahlung gewöhnen. Stelle sie dafür zunächst in den Schatten und erst nach einigen Tagen näher ans Sonnenlicht.

3. Alles neu macht der Frühling

Was in unserem Kleiderschrank gilt, gilt auch in Sachen Balkon: Wir haben immer Lust auf etwas Neues! Während in unseren vier Wänden gedeckte Töne vorherrschen und wir jetzt schon seit einigen Saisons auf den skandinavischen Minimalismus setzen, darf es draußen zur warmen Jahreszeit hin ruhig knalliger zugehen. Quietschbunte Blumenkübel, -köpfe und -kästen setzen stylische Akzente, die uns sofort gute Laune machen!

3. Balkonmöbel auffrischen

Metall- und Kunststoffmöbel machst du mit einem einfachen Lappen und etwas Wasser frühlingsfit, Holzmöbel dürfen ruhig einem etwas ausgiebigeren Pflegeprogramm unterzogen werden. Hier solltest du mit milden Reinigern vorgehen, eventuell einige Stellen abschleifen und neu ölen – das verleiht neuen Glanz. Mit neuen Kissen und Polstern kannst du deinem Balkon zusätzlich ein ganz neues Flair verleihen.

4. Mit Deko neue Impulse setzen

Dein letzter Cent ist für die Urlaubskasse bestimmt, auf ein stylisches Balkon-Makeover brauchst du trotzdem nicht zu verzichten. Denn mit wenigen Accessoires kannst du deiner privaten Urlaubszone ein ganz  tolles Upgrade verpassen. Kleine Teelichter zaubern einen Hauch von Orient, maritime Muschel-Deko erinnert an deinen letzten Aufenthalt im Süden, Lampions schaffen eine romantische Atmosphäre und mit Decken, Kissen und Teppichen wird es besonders gemütlich. 

 

 

 

 

Ein Beitrag geteilt von EN Rico (@likenrico) am