Lifestyle

Wie Handysüchtig sind wir wirklich?!

Von Leonie am Donnerstag, 22. Oktober 2015 um 10:29 Uhr
Wie oft haben Sie heute schon das Handy gezückt? Wir haben erschreckende Bilder, die zeigen, wie abhängig wir wirklich sind!

Es fängt schon früh morgens an, mit dem Blick auf den Wecker. Eine müde Handbewegung macht dem lauten Klingeln ein Ende und wir werfen den ersten Blick auf unseren E-Mails. Auch wenn wir es selbst nicht gerne zugeben - das Handy hat über die Jahre eine immer größere Rolle in unserem Leben eingenommen! Ob in der Pause zum Zeitvertreib oder sogar spät abends neben dem Partner im Bett - das Smartphone ist allgegenwärtig, oder?

Der Fotograf Eric Pickersgill zeigt mit seiner Bildstrecke „Removed" wie abhängig wir von unserem Handy sind. Er zeigt die Smartphonisierung unserer Gesellschaft, indem er alltägliche Szenen ohne Smartphone und Co. nachstellt. Was bleibt? Eine komische Leere, die in den Händen der Fotografierten bleibt und der ständige Blick auf den Boden.

Na, neugierig geworden? Die Bildstrecke gibt es nämlich in der aktuellen GRAZIA (Heft 44) (jaaa, die ist ab heute im Handel!!). Wir legen das Handy jetzt erst mal zur Seite und schauen uns alle Bilder im Heft an!

Bilder: Eric Pickersgill