Beauty

Perfekte Nägel trotz Dschungel-Prüfungen? Was ist Larissas Geheimnis?

Von Arzu am Dienstag, 28. Januar 2014 um 17:25 Uhr
Unglaublich. Larissa Marolt ist bereits seit 11 Tagen im Dschungel und musste bereits 8 Prüfungen absolvieren und trotzdem hat sie perfekt lackierte Nägel. Wie kann das sein?

Jede Frau, die sich schon einmal die Fingernägel lackiert hat, kennt das Problem: Entweder man macht sich den Lack noch während des Trocknens kaputt, oder die Farbe blättert bereits nach wenigen Stunden ab, sobald man etwas fester mit den Händen zupackt. Umso erstaunlicher ist es, dass Model Larissa Marolt im Dschungel-Camp selbst nach 11 Tagen noch perfekt manikürte Fingernägel präsentiert und das, obwohl die 21-Jährige bereits 8 Prüfungen ablegen musste, in denen Sie zum Beispiel in tierischen Eingeweiden wühlte.

Wie funktioniert das? Lackiert sie sich die Nägel etwa jeden Tag nach? Wohl kaum. Als Luxus-Gegenstände hat sich Larissa lediglich einen Lippenpflegestift und ein Kopfkissen mitgenommen. Das bedeutet, ihre Finger wurden noch vor dem Dschungel gemacht. Und zwar im bekannten Palazzo Versace, dem Hotel, in dem die Teilnehmer vor und nach dem Aufenthalt im australischen Dschungel residieren.

Das Luxus-Hotel bietet nämlich ein ausreichendes Spa-Angebot, von dem die Teilnehmer vor ihrer Abreise ordentlich Gebrauch gemacht haben. So wird bei der Maniküre ein formaldehydfreier Nagellack verwendet, der besonders lang hält. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um besondere UV-Lacke, die auch unter dem Namen Shellac Nagellack bekannt sind.

Was ist Shellac?

Shellac ist ein kratzfester UV-Nagellack, der aus Nagellack und Gel besteht. Der Vorteil: Er ist aufzutragen wie Nagellack, hält aber so lange wie Gel. Mehrere Wochen kann der Shellac unbeschadet überstehen, jedoch ist nach 14 Tagen das Rauswachsen der Nägel sichtbar, weshalb er nach dieser Zeit erneuert werden sollte. Insgesamt werden bei der Maniküre-Prozedur vier Schichten auf den Nagel aufgetragen: ein Unterlack, zwei Schichten Farbe und eine Versiegelung. Zwischendurch wird der Lack mithilfe einer UV-Lampe getrocknet. Danach ist man bereit für jegliche Abenteuer, so wie auch Larissa Marolt.

Schöne Nägel auch von Zuhause aus?

Shellac sollte in der Regel bei einer professionellen Maniküre aufgetragen werden. Doch es gibt auch Tricks, mit denen Sie auch ohne aufwendige Beauty-Behandlung schöne und feste Nägel bekommen können. Mithilfe der folgenden 3 Tipps, sollten auch ihre Nägel kleinere "Dschungel-Prüfungen" im Alltag gut überstehen:

1. Einen Unterlack benutzen

Vorbereitung ist alles. Bevor man einen farbigen Nagellack aufträgt, sollte unbedingt ein farbloser Unterlack oder Rillenfüller benutzt werden. Diese bessern kleine Unebenheiten aus und sorgen für einen längeren Halt.

2. Mehrere Schichten Farblack auftragen

Beim Nägel lackieren ist Geduld gefragt. Damit man ein perfektes Ergebnis erzielt, sollte der Nagellack zwei bis drei Mal aufgetragen werden. Das bedeutet, nach jeder Schicht muss der Nagel zunächst ein wenig antrocknen. Anschließend darf noch eine Schicht aufgetragen werden. Wichtig: Den Lack in drei Längsstrichen auftragen. Zuerst in der Mitte und anschließend die Seiten.

3. Versiegeln

Nach dem Auftragen muss der Nagellack zunächst gut trocknen, ansonsten war die ganze Prozedur umsonst. Das bedeutet: Mindestens 15 bis 30 Minuten ruhig sitzen und warten. Zum Abschluss sollte ein Überlack verwendet werden, der den Lack vor Abkratzen und Abblättern schützt. Zusätzlich bietet der Top Coat schönen Glanz, der die Finger strahlen lässt.