Sylvie van der Vaart als Barbie-Puppe

„Come on Barbie, äh Sylvie, let's go Party!“ Sylvie van der Vaart wurde jetzt die große Ehre zuteil, dass sie eine Barbie-Puppe nach ihrem Vorbild angefertigt wurde. Doch die Ähnlichkeit suchen wir vergeblich ...

Sylvie van der Vaart zeigt ihre "One of a Kind"-Barbie

Lag es nur daran, dass Sylvie van der Vaart die Haare an diesem Tag ausnahmsweise zum Pferdeschwanz gebunden hatte oder sieht die Barbie der Moderatorin einfach nicht ähnlich?
Gestern (Mittwoch, 01. Februar 2012) wurde die Puppe vorgestellt und bis auf das nette Lächeln haben das Vorbild und die Nachbildung wenig gemeinsam.

Aber darauf kommt es ja vielleicht auch nicht an: Es geht viel mehr um die Ehre, die Sylvie dadurch zuteil wird. Dr. Stephanie Wegener, von Mattel erklärt, wie es dazu kam:

"Mit ihrer Stärke und ihrem Willen hat Sylvie van der Vaart Anderen gezeigt, dass man auch aus schwierigen Momenten sehr viel stärker hervorkommen kann. Durch ihre ganz spezielle Art ist sie für viele Mädchen und Frauen ein Vorbild.“

Finden wir super, wenn die Mädchen sich Sylvies Charakter zum Vorbild nehmen – das knappe Kleidchen hingegen sollten sie lieber der Puppe lassen ...

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!

Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben das Wort

comments powered by Disqus
Beauty
GRAZIA Newsletter
Lifestyle

Klar, man könnte auch zu Hause bleiben. Aber Hand aufs Herz, gibt es bei Ihnen zu Hause ein Kuschel-Spa, das man nie wieder verlassen möchte? Bettdecken, die so weich sind, dass man den Rest seines Lebens im Liegen verbringen möchte? Und einen Zimmer-Blick auf einen zwölf Kilometer langen Strand? Im Hotel „Zweite Heimat“ in Sankt Peter-Ording schon!