Fashion

1970ies-London-Vibes vom Feinsten: Fred Perry x Bella Freud

Von Vera am Donnerstag, 28. April 2016 um 11:04 Uhr

Die Queen der coolen Pullover, Bella Freud, hat sich jetzt bereits zum vierten Mal mit dem für seine ikonischen Hemden bekannten Label Fred Perry zusammengetan. Das Ergebnis: Very British!

„Für mich bedeutet 'Britisch sein', sich keine Gedanken darüber zu machen, was die Leute von dir denken, vor allem, wenn es um Kleidung geht.“ sagt Designerin Bella Freud. Dem können wir eigentlich nur zustimmen, schauen wir doch immer wieder bewundernd auf den mühelosen Chic der Engländerinnen, die sich keine Gedanken um Konventionen zu machen scheinen. Natürlich gilt der Spruch für die lieben Engländer sowohl im Positiven, als auch im Negativen...

Boy meets girl in London town!

Bella Freud jedenfalls überzeugt uns bereits zum vierten Mal mit ihrer Minikollektion für den britischen „Hemdenspezialisten“ Fred Perry von der positiven Seite. Die Inspirationsquelle für Bella in dieser Saison: Ihre Jugend in der Londoner Subkultur der späten 1970er- und frühen 1980er-Jahre. Maskuline Details treffen da auf feminine Formen. Natürlich ist das klassische Fred Perry Piqué Poloshirt auch mit dabei, versehen mit Bella Freuds Handschrift – zwei Stickereien in Form von goldenen Sternen zieren die Brust.

Die Kollektion ist ab sofort online und in ausgewählten Fred Perry Boutiquen erhältlich.

Themen
Bella Freud,