Beauty

5 heiße Tipps, wie du deine Haare im Sommer schützen kannst!

Von Linnea am Montag, 25. Juli 2016 um 12:52 Uhr

Unsere Mähne ist gerade in der heißen Jahreszeit, bei hoher Luftfeuchtigkeit und starker UV-Strahlung, ein wirklich haariges Thema!  

Okay Ladies, wir geben es zu: Wir hätten auch gerne einen eigenen Stylisten, der jeden Morgen unsere Mähne föhnt, glättet und vor allem vor dem Alltag schützt. Da das aber aussichtslos ist, haben wir uns beim Global Ambassador von Moroccanoil, Antonio Corral Calero, Tipps geholt, die uns ganz easy helfen die Haare im Sommer zu schützen. Denn Sonne, Hitze und Luftfeuchtigkeit setzen unseren Strähnen ordentlich zu und deswegen ist es MEGA wichtig, besonders gut zu Pflegen!

1. Richtig Pflegen:

Jaa Ladies, auf die richtige Pflege kommt es eindeutig an! Gerade in der heißen Jahreszeit trocknen unsere Haare durch UV-Strahlung und Salz- und Chlorwasser aus und machen es MEGA widerspenstig. Also unbedingt Produkte wählen, die natürliche Inhaltsstoffe haben. Gerade Arganöl versorgt unsere Mähne mit vielen Nährstoffen und zaubert einen wundervollen Glanz, haaach…

2. Viel Trinken:

What?! Mit dem Trinken geben wir den Haaren einen Feuchtigkeitsboost? Und ob! Deswegen helfen bis zu drei Liter Flüssigkeit am Tag wahre Wunder. Klares Wasser ist natüüürlich unser Favorit, wem das zu eintönig ist, kann leckere Beeren oder Früchte wie Zitronen- und Limettenscheiben hinzugeben. Sorgt nicht nur für den ultimativen Frischekick, sondern ist auch noch super lecker. #Yummi!

3. Föhnluft reduzieren:

Sobald es draußen richtig warm wird brauchen wir eigentlich keinen Föhn mehr, denn die heiße Luft gibt uns die beste Haarstruktur ever. Mit einfachen Produkten, wie beispielsweise der 'Curl Defining Cream' und dem 'Glimmer Shine' von Moroccanoil, kann man Lockenköpfe und glatte Mähnen unterstützen. Wer trotzdem nicht auf das frische Aussehen mit Stylingprodukten verzichten kann, (was wir definitiv verstehen können) sollte am besten Geräte kaufen, bei denen man die Temperatur regeln kann.

4. Zöpfe binden:

Awww, sobald die Temperatur die 30°C-Marke knackt ist es definitiv viiiel zu warm für offenes Haar. Die schönsten Alternativen? Auf jeden Fall Zöpfe! Denn egal ob glatt, geflochten oder messy – sie sind super easy gemacht und MEGA luftig. Das findet garantiert auch unsere bessere Hälfte... #HairGoals!

5. Frizz vermeiden:

Conditioner ist das A und O! Aber auch ein paar Mal die Woche eine Maske tut der Mähne besonders gut, denn sie spenden Feuchtigkeit und Vitamine. Wichtig dabei ist, den Pflege-Produkten die richtig Einwirkzeit zu geben. Also mindestens zwei Minuten Zeit nehmen und ein bisschen GRAZIA-magazin.de lesen!

Themen