Lifestyle

7 Tipps, mit denen du auf Weltreise gehen kannst!

Von Linnea am Mittwoch, 20. Juli 2016 um 16:25 Uhr

Einmal um die Welt reisen? Der Traum schlechthin! Deswegen haben wir uns umgesehen und sieben Tricks gefunden, mit denen du jetzt easy auf Weltreise gehen kannst…

Okay, wir geben es zu: Sydney, Bangkok oder L.A. klingen nicht nur wundervoll, sondern sind es auch ganz bestimmt. Und da wir jeden Tag im Fernweh schwelgen und der Sommer uns hier sowieso mehr als im Regen stehen lässt, haben wir uns umgeschaut und zusammen mit der Magazin-Flatrate readly.com, sieben(!) Tipps gesammelt, mit denen du auf Weltreise gehen kannst. Also schnell BFF oder Boyfriend einpacken und ein One-Way-Ticket buchen!

1. Fernweh stillen! What? Bevor du deine große Reise antrittst, solltest du bei Reisebloggern, wie 'Off the Path', 'Lilies Diary' oder 'Planet Backpack' vorbeischauen und dich über die coolsten Ziele informieren. Ohne Planung läuft nämlich schonmal so gar nichts. Das Beste? Inspiration zu suchen ist fast(!) so schön wie dein Trip, versprochen.

2. Wirklich gut für Weltenbummler sind die spontanen Daten! Wenn du keinen festen Abreisetag hast und ganz easy zwischendurch buchst, schont das deinen Geldbeutel und es bleibt mehr übrig um neue Länder zu erkunden. Flugsuchportale erleichtern dir die Arbeit zusätzlich. Jippieh!

 

Ein von AFAR (@afarmedia) gepostetes Foto am

3. Ja Ladies, wir kennen es alle: Der 15. Bikini, das achte Paar Schuhe – alles muss in den Koffer! Und da du bestimmt keine Lust mehr darauf hast, sieben Stunden lang Reißverschlüsse zuzuquetschen, setze lieber auf Vakuumbeutel. Denn die saugen der Kleidung die Luft aus, schützen vor Nässe und mindern Falten. #TravelGoals!

4. Liegen besetzen? Nicht mit dir! Denn mit der Laybag kannst du überall und jederzeit eine Auszeit nehmen. Klein gefaltet passt es locker in jeden Rucksack, aber sobald du es schüttelst, füllt es sich mit Luft und wird zu einem bequemen Chill-Place, haaach.

5. Sportsfreunde aufgepasst: Auch in anderen Ländern kann man vital bleiben. Gerade beim Wandern oder Radeln ist es suuuper wichtig genügend Kondition zu haben. Und wenn du (wie wir) ein echter Food-Liebhaber bist, auf alles creepst, was essbar ist und dir Snacks im Urlaub sowieso viel besser schmecken, lädst du am Besten ganz easy ein paar Fitness-Apps herunter. Yoga am Strand… awww dazu müssen wir nichts mehr sagen, oder?!

6. Safety first: Schwimmen ist einfach himmlisch und da du mit Sicherheit so einige Weltmeere kreuzen wirst, solltest du immer gut vorbereitet sein. Unbekannte Gewässer können nämlich gefährlich sein und werden leicht mal unterschätzt. Mit Kingii, dem Rettungsboot für's Handgelenk passiert dir garantiert nichts. Einfach am Hebel ziehen und das Armband wird innerhalb von Millisekunden zum Schlauchboot. We like!

 

Ein von Kingii (@kingii_us) gepostetes Foto am

7. Ohne Geld kommst du leider schon mal gar nicht weit. Deswegen vorab über Finanzen klar werden und eine Kreditkarte beantragen, mit der du überall kostenlos Knete abheben oder Überweisungen tätigen kannst. Ideal ist es auch, wenn die Sperrung der Kontonummern bei Verlust so easy wie möglich über die Bühne geht.

MerkenMerken

Themen
Weltreise,