Blogs

Ab in die Zukunft: GRAZIA im Nivea Hautforschungs-Center

Von GRAZIA am Donnerstag, 21. Juli 2011 um 16:01 Uhr

Um einen Blick in die Zukunft unserer Haut zu werfen, müssen wir keinen Hellseher aufsuchen. Das Nivea-Testcenter für Hautforschung nahm GRAZIA-Redakteurin Sandra mittels einer Morphing-Technik unter die Beauty-Lupe. Und prophezeite: Mit Zigaretten und Sonne stünde es um ihre Haut in Zukunft ziemlich schwarz …

Keine Glaskugel, sondern ein moderner Computer verriet Sandra, was sie eigentlich erst in 25, 35 und 42 Jahren im Spiegel sehen würde: So sieht sie also mit 55, 65 oder 72 Jahren aus – nur ohne Grünstich (puh!).

Und anders als eine Wahrsagerin, die unschöne Dinge manchmal besser für sich behält, offenbarte ihr die moderne Morphing-Technik im Nivea-Testcenter für Hautforschung die schonungslose Wahrheit:

Für jedes Alter spuckte ihr der PC drei mögliche Haut-Szenarien aus. Dabei hat ein Programm eine Maske über Sandras Gesicht gelegt, die von einer kanadischen Softwarefirma entwickelt wurde. „Eine Technik, die auch vom FBI verwendet wird, um zu symbolisieren, wie vermisste Kinder nach Jahren aussehen“, erklärt Sven Clemann, Dipl. Physikingenieur bei Nivea.

Mit Hilfe verschiedener Probanden wurden dafür in jahrelanger Forschungsarbeit Durchschnittshautbilder ermittelt, die unterschiedliche Alterungsphänomene berücksichtigen: als Raucher, Nichtraucher und unter UV-Belastung.

Zuerst wurde bei Sandra der natürliche Alterungsprozess als Nichtraucherin simuliert. Dabei schnitt sie in allen Altersklassen gar nicht so schlecht ab. Doch alles andere als rosig würde es um die Zukunft ihrer Haut stehen, würde sie zum Glimmstängel greifen – ein fahler Teint und tiefe Falten würden sie um Jahre älter wirken lassen!

Doch noch schlimmere Folgen hat die Sonne: Ohne Lichtschutzfaktor verwandelt sich die Haut von Jahr zu Jahr in eine lederartige Maske. Der Tipp von Sven Clemann: „Jede Tagespflege sollte einen Lichtschutzfaktor von mindestens sieben haben.“

Das Morphing zeigt: Die Haut verzeiht wirklich nichts – und es ist gut, das zu sehen, bevor es zu spät ist.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...